Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Deutsch-türkisches Kooperationsprojekt „Ein Teppich für Lohberg“

17.06.2013


vergrößern Ein "Teppich" für Lohberg


„Ein Teppich für Lohberg“ – Gemeinsam mit türkischen Architekturstudenten der Universität Eskisehir verbrachten die Braunschweiger Design-Studenten eine Woche vor Ort und konzipierten aus ihren bildgewordenen Eindrücken eine Ausstellung. Während ihrer Zeit stand ihnen ein leerstehendes Schulgebäude im Stadtteil Lohberg als Arbeitsplätze zur Verfügung und alle Studenten lebten bei Gasteltern in Dinslaken und Hünxe (Nordrhein-Westfalen).

Seit dem 15. Juni sind die entstandenen Werke nun bereits in der Grundschule am Johannesplatz in Lohberg zu sehen. Nach dem Ende der Ausstellung werden einzelne Arbeiten weiter genutzt, zum Beispiel als Verkleidung eines Bauzauns.

Die Idee für den „Teppich“ hatte die HBK-Professorin Ute Helmbold. Die deutsch-türkische Kooperation fand im Rahmen eines Blockseminars während des Semesters an der HBK statt. Das Projekt wird von der Stadt Dinslaken, der Ruhrkohle AG und dem Forum Lohberg unterstützt. Teile der Erlöse kommen den Opfern der Flutkatastrophengebiete zu Gute.

Blog des Projekts

Facebook Seite des Projektes

Bericht in der WAZ
 

Zuletzt bearbeitet von Referat Presse und Kommunikation

zurück