Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Kulturausschuss der Stadt Braunschweig bewilligte Konzept zur künftigen Nutzung der Halle an der Hamburger Straße 267

30.05.2017


Ehemalige Fabrikhalle an der Hamburger Straße 267


Der Kulturausschuss der Stadt Braunschweig bewilligte in seiner Sitzung am 19. Mai 2017 das Konzept zur künftigen Nutzung der Halle an der Hamburger Straße 267, das von Dr. Stefan Malorny, dem Leiter des Fachbereichs Kultur der Stadt Braunschweig, vorgestellt wurde.

Demnach soll die ehemalige Fabrikhalle an der Hamburger Straße 267 ab 2018 als "halle267 - städtische galerie braunschweig" für HBK, BBK, Photomuseum und regionale Künstler zur Verfügung stehen.

In der Pilotphase 2018 sollen die Ausstellungen durch Kuratoren geplant und über einen Beirat gnehmigt werden. Dafür werden durch die Stadt Braunschweig Projektförder- und Drittmittel bereitgestellt.

Ab 2019 werden zur dauerhaften Nutzung zusätzliche Haushaltsmittel benötigt. Für die Betreuung der Halle soll eine Stelle bereitgestellt werden.

Stadt Braunschweig
Dezernat für Kultur und Wissenschaft
Dezernentin Dr. Anja Hesse
Schlossplatz 1
38100 Braunschweig

kulturverwaltung@braunschweig.de

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück