Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Vortragsreihe zu Niele Toroni - 13. Rubenspreisträger der Stadt Siegen

12.06.2017

Vortragsreihe zu Niele Toroni - 13. Rubenspreisträger der Stadt Siegen.
Dazu hält
HBK-Vizepräsidentin und Kunstwissenschaftlerin Prof. Dr. Annette Tietenberg am 13. Juni 2017, 19 Uhr, den Vortrag "Bewegungsmuster" im Museum für Gegenwartskunst in Siegen.

Gesagt, getan. Von wegen. Dazwischen liegt bei Niele Toroni – nein, nicht die Wahrheit, aber doch etwas Wesentliches – die Malerei. In wessen Auftrag handelt Toroni, wenn er auf einem vorhandenen Untergrund
mit einem Pinsel Nr. 50 in regelmäßigen Abständen Farbabdrücke
hinterlässt? Wem fühlt er sich verpflichtet?
Der Institution, der Intuition, einem vor Jahrzehnten festgelegten Konzept? Oder ist sein von Hand gemachter Rapport gar als ein Angebot zur Revision des einstmals hoch geschätzten ornamentalen Bauschmucks zu verstehen?
Dann, so die These, kehrte mit Toronis Malerei das Ornament, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Verdacht geriet, überflüssig, verschwenderisch und trügerisch zu sein, als sensomotorisches System, als Bild gewordenes Bewegungsmuster in die Räume der Kunst
zurück.

"Man kann jeden Tag auf‘s Neue den Ozean ansehen, aber das absolut selbe Meer ist es nie.“ Niele Toroni

Museum für Gegenwartskunst Siegen
Unteres Schloss 1
57072 Siegen

 

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück