Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Die Ausstellung "NORDEN - Thomas Hartmann, Hartmut Neumann, Norbert Schwontkowski" ist in der Städtischen Galerie Bremen zu sehen

15.06.2017


von links: Hartmut Neumann, Norbert Schwontkowski und Thomas Hartmann, Foto privat


Die Ausstellung "NORDEN - Thomas Hartmann, Hartmut Neumann, Norbert Schwontkowski" ist noch bis zum 30. Juli 2017 in der Städtischen Galerie Bremen zu sehen. Die drei norddeutschen Maler beschäftigten sich in ihrem Werk mit der Frage wie man heute noch Landschaftsmalerei darstellen kann.

Seit ihrer gemeinsamen Studienzeit in Bremen standen die drei Künstler in einem freundschaftlichem Austausch zueinander und starteten von Bremen aus jeweils internationale Karrieren. So wurden die drei Künstler unter anderem zu Kunstprofessuren an renommierten Hochschulen in Deutschland. Eine Verbindung in Bremen bestand durch die Galerie Beim Steinernen Kreuz und durch ihren besonderen malerischen Ansatz, der für die Entwicklung der Bremer Kunstszene in den 1980er Jahren eine hohe Bedeutung hatte. Auch ihrer gemeinsame norddeutsche Herkunft machte sich in ihren Gemälden wie z.B. in den Landschaftsmalereien deutlich.

Kuratorenführung: 11. Juni, 15 Uhr mit Ingmar Lähnemann

Künstlergespräch: 22. Juni, 18 Uhr mit den renommierten Künstlern Thomas Hartmann und Hartmut Neumann sowie dem Sammler und Begleiter der drei Künstler Udo Seinsoth, der für sein Engagement im Bereich der zeitgenössischen Literatur und Kunst u.a. 2015 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden ist.

Öffnungszeiten: Do bis So 12 - 18 Uhr

In Kooperation mit dem Museum Ratingen, wo die  Ausstellung zuvor zu sehen war.

Städtische Galerie Bremen
Buntentorsteinweg 112
28201 Bremen

staedtische-galerie@kunst.bremen.de

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück