Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

"Emil Cimiotti. Zum 90." lautet der Titel der Ausstellung, mit der das Sprengel Museum Hannover das ehem. Gründungsmitglied der HBK, Bildhauer Prof. Emil Cimiotti, zum 90. Geburtstag ehrt

18.08.2017


Atmen, 2014/15, Bronze auf Stahl, Maße: 38 x 51 x 43 cm, Besitz des Künstlers © VG Bild-Kunst, Bonn 2017, Fotograf: Dirk Scherer


"Emil Cimiotti. Zum 90." lautet der Titel der Ausstellung, mit der das Sprengel Museum Hannover das ehem. Gründungsmitglied der HBK, Bildhauer Prof. Emil Cimiotti, zum 90. Geburtstag (geb. am 19. August 1927) ehrt. Die Ausstellung ist vom 19. August bis 20. November 2017 zu sehen.

Die Eröffnung findet am 18. August 19 Uhr in Anwesenheit des Künstlers statt. Zur Begrüßung sprechen:

Reinhard Spieler, Direktor Sprengel Museum Hannover und

Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident.

Präsentiert werden insgesamt 15 großformatige Papierreliefs und zwei Bronzeplastiken. Dabei werden die bildhauerischen Qualitäten seiner Bronzeplastiken mit den Möglichkeiten des Papiers als Trägermaterial für lineare Kompositionen und Farbe vereint. Die mit filigraner Leichtigkeit gefalteteten, geknickten und zerknüllten Papiere wirken so als perfekte Synthese seines Lebenswerkes, indem sie die Schwere der Metallbearbeitung vergessen lassen.

Emil Cimiotti, geboren am 19.08.1927 in Göttingen, begann zunächst eine Lehre als Steinmetz bis er 1949 bis 1954 in Stuttgart, Berlin und Paris sein Studium aufnahm. Er nahm mehrmals an der Biennale
in Venedig und der docuementa in Kassel teil. Ab 1963 wurde er zum Professor und Mitbegründer der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Braunschweig berufen. Bis zu seiner Pensionierung hatte er den Lehrstuhl für Bildhauerei inne. Seine Arbeiten sind in bedeutenden Museumssammlungen vertreten und wurden international in vielen
Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt.

Der Künstler Emil Cimiotti ist im Raum Hannover vor allem durch seine Brunnen bekannt wie z.B. der Cimiotti-Brunnen vor dem Staatstheater Braunschweig und den Blätterbrunnen in Hannover. Im Alter von fast 85 Jahren begann Cimiotti mit einer ganz neuen Werkgruppe und erprobte mit den Papierfaltungen eine neue Technik.

Zur Ausstellung erscheint ein gleichnamiger Katalog mit Texten von Christa Lichenstern und Reinhard Spieler sowie die bisher umfangreichste Sammlung von Äußerungen, Statements und Notizen des Künstlers.

Öffnungszeiten: Di 10 - 20 Uhr, Mi bis So 10 - 18 Uhr

Ausstellungsflyer

Weitere Informationen

Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover

Sprengel-Museum@Hannover-Stadt.de


Emil Cimiotti, Papierrelief, 2016–2017, 70 × 100 cm, Im Besitz des Künstlers © VG Bild-Kunst, Bonn 2017


Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien, Brigitte Kosch

zurück