Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Meisterschüler 2011 - Schützenfest

Veranstaltungsart
Ausstellungen

Ort der Veranstaltung

Datum
22.10.2011 - 08.11.2011

Datum
01.11.2011

Uhrzeit
19:00

Datum
08.11.2011

Uhrzeit
20:00

 



Die Meisterschüler 2011 der HBK Braunschweig stellen aus:

Sarah Alexander, Jekaterina Anzupowa, Arno Auer, Armagan Aydin, Dorothea Biedermann, Eveline Czaika, Tamkea Delvendahl, Katharina Dörr, Jan-Paul Evers, Nikola Fahlbusch, Friedrich Franke, Natalie Häusler, Jan-Michel Harmening, Alexandra Heide, Fränze Hoppe, Rebecca Loyche, Irina Matthes, Francisco Javier Montoya Cázarez, Ulrich Pester, Julia Charlotte Richter, Lea Rochus, Markus Saile, Adrian Schedler, Tamaki Watanabe, Martin Weiser, Marius Wilms.

Eröffnung: 21.10., 19 h
Begrüßung: Prof. Dr. Hubertus v. Amelunxen, Präsident der HBK

FÜHRUNGEN durch die Ausstellung:
sonntags (23.10., 30.10., 06.11.) jeweils um 15 Uhr

Öffnungszeiten: Mo–So: 13–19 h


Begleitprogramm


26.10. & 27.10., 19 Uhr:
Künstlergespräche mit Yvonne Reiners (Moderatorin am 26.10.) und Prof. Dr. Andreas Bee (Moderator am 27.10.)

01.11., 19 Uhr:
Vortrag von Dr. Christian Bauer: »Ein hippokratischer Eid für Künstler: Über den gesunden und den kranken Kunstverstand«
Die Philosophie charakterisierte Hölderlin als ein «Hospital, wohin sich
jeder verunglükte Poët mit Ehren flüchten kann». Augenscheinlich gewährt
auch die Bildende Kunst solchen Unterschlupf. Der Vortrag untersucht die
Frage, ob die Kunst an der Wand oder nicht besser im Schrank aufgehoben
ist oder ob umgekehrt, die Medizin aus dem Schrank geholt und an die
Wand gehängt gehört, wie Christoph Schlingensief in seinem  Krankentagebuch meinte. Was wäre, wenn angehende Künstler mit diesem
Gedanken Ernst machen müssten. Hätten Sie einen hippokratischen Eid
abzulegen: Wie sähe diese Selbstverpflichtung aus? Und wie gingen sie
mit (un)duldsamen Rezipienten um?
Dr. Christian Bauer ist Lehrbeauftragter für Philosophie und Ästhetik an
der Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe sowie für Informationsdesign an
der Hochschule für angewandte Wissenschaften, Würzburg.

08.11., 20 Uhr:
Finissage mit »EPG-Transformation«, Soundperformance Natalie Bewernitz / Marek Goldowski

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag

zurück