Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Tagung: Vorsicht Wagnis!

Kunst und Wissenschaft / Kunst und Wissensproduktion – Entwicklungsperspektiven für Kunsthochschulen

Veranstaltungsart
Symposien / Konferenzen

Ort der Veranstaltung

Datum
09.11.2011 - 11.11.2011

Vorsicht-wagnis


Am 09.11. um 19 h und am 10.11. und 11.11. jeweils ab 10 h

Die Tagung beschäftigt sich unter Mitwirkung von Künstlern, Designern und Wissenschaftlern mit Fragen nach den Formen, den Möglichkeiten und den Grenzen der »Entgrenzung« von Kunst und Wissenschaft. Lehrende deutscher und europäischer Kunsthochschulen berichten außerdem über die Entwicklung der Studienprogramme ihrer Kunsthochschulen.

Programm:

09.11., 19 h: Abendvortrag von Prof. Dr. Mario Perniola (Università degli studi di Roma Tor Vergata, Rom)

10.11., 10 h: Tacita Dean (Berlin), Kathrin Peters (Uni Oldenburg / Oldenburg, Berlin)
13.30–16.30 h: Prof. Ulrike Grossarth (HfBK Dresden), Dr. Frauke Tomczack (Düsseldorf), Michael Stevenson (Berlin)
17–19 h: Round-Table zum Thema »Kunst und Wissenschaft« mit Dr. Ana María Rabe (Berlin), Prof. Kai Vöckler (HfG Offenbach), Prof. Dr. Ulrike Bergermann (HBK), Prof. Dr. Alexander Garcia Düttmann (Goldsmith College, London)

11.11., 10–13 h: Prof. Ruedi Baur (Zürich, Paris), Prof. Annette Stahmer und Prof. André Heers (Muthesius Kunsthochschule, Kiel)
14–15 h: Stefan Winter
15–17 h: Round-Table – Gespräch zu »Kunst und Wissenschaft – Entwicklungsperspektiven für Kunsthochschulen« mit Prof. Dr. Viola Vahrson (Uni Hildesheim), Prof. Dr. Michel Metayer (Toulouse), Prof. Dr. Joszef Tillman (Moholy-Nagy University of Art and Design, Budapest), Prof. Alice Maude Roxby (University College Falmouth), Cornelia Schmidt-Bleek (Berlin), Prof. Olivier Richon (Royal College of Art, London)

Anmeldung, Kontakt und weitere Informationen:
vorsicht­-wagnis@hbk-bs.de

Programm zum Download
 

 

Die Vorträge auf Video

Die Vorträge und Diskussionen wurden auf Video aufgezeichnet. In den nächsten Tagen werden die Videos an dieser Stelle zugänglich gemacht.

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag

zurück