Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Tagung: total.

Universalismus und Partikularismus in postkolonialer Medientheorie

Veranstaltungsart
Symposien / Konferenzen

Ort der Veranstaltung

Datum
16.05.2013 - 18.05.2013

Uhrzeit
16:30

Tagung total.


Donnerstag ab 16:30 h, Freitag und Samstag ab 9:30 h in der Aula der HBK.

Wie wir über die Welt denken, das ist bestimmt durch kulturelle Konzepte, Weltbilder, technische Medien, ökonomische Bedingungen – und alle diese wurden geprägt durch die europäische Kolonialzeit. Auch in den aufklärerischen Konzepten stecken Bilder der »Wilden«, auch in
globalisierten Medien alte Ideen von Natürlichkeit oder Modernität. Welche unserer Ideen können als universal gelten? Welche Medien scheinen
allgemein verständlich? Die Tagung untersucht diese Konstellationen im »postkolonialen Zeitalter«.

Gäste:
Prof. Dr. Paul Bowman,  Prof. Dr. Rey Chow, Dr. des. Maja Figge,
Dr. Henriette Gunkel, Prof. Dr. Karin Harrasser, Dr. Elahe Haschemi Yekani,  Max Jorge Hinderer Cruz, Prof. Dr. Johannes Ismaiel-Wendt, Dr. Susan Kamel, Lucas Koczor, Prof. Dr. Ruth Mayer, Maurice C. Takor Pülm, Prof. Dr. Ulfried Reichardt, Prof. Dr. Erhard Schüttpelz, Dr. Sven Werkmeister, Dr. Nicole Wolf u.a.

Programmflyer zum Download

Veranstalterinnen: Prof. Dr. Ulrike Bergermann, Dr. des. Nanna Heidenreich

Aktuelle Informationen: www.postcolonial-mediastudies.de

Zuletzt bearbeitet von Pierre-Alain Somville

zurück