Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Hamlet und Ophelia

Drei Vorstellungen von »Hamlet und Ophelia« mit zwölf Studierenden des Darstellenden Spiels der HBK im Rahmen des gleichnamigen Seminars von Prof. Uli Jäckle

Kategorien
Darstellendes Spiel

Veranstaltungsart
Aufführungen

Ort der Veranstaltung

Datum
22.01.2014

3 Vorstellungen:
19.1., 21.1. und 22.1.2014, jeweils um 19:30 h
Eintritt frei!

»Seid ihr auch? Ein toter Vater. Ein Geist. Eine Liebe. Ein mörderischer Onkel und ein Racheplan. ›Sein oder Nichtsein‹ und ›Etwas ist faul im Staate Dänemark‹ – das sind die bekanntesten Zitate aus Shakespeares ›Hamlet‹. Doch ist auch etwas faul an der HBK? Wer war noch mal Ophelia? Warum sind am Ende alle tot? Und sind wir oder sind wir nicht? Die Aula wird zum Schlachtfeld, zum Vorlesungssaal und zu allem, zu dem wir sie noch machen. Hamlet, das ist Alles oder Nichts, Sein oder Nichtsein, großes Drama, immer neu und immer anders! Seid also gespannt, was wir daraus machen, wir sind es auch!«

Bühnenbild und Kostüme: Elena Anatolevna und Thomas Rump.

Zuletzt bearbeitet von Marie Reinecke

zurück