Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Symposium: New Queer Positionings in Media Art & Theory

Kategorien
Medienwissenschaften

Veranstaltungsart
Symposien / Konferenzen

Ort der Veranstaltung

Datum
16.06.2017

Uhrzeit
14:30 - 19:30

Hasan Aksaygin, Jhad, 140 cm x 240 cm, Öl und Acryl auf Leinwand, 2015

Hasan Aksaygin, Jhad, 140 cm x 240 cm, Öl und Acryl auf Leinwand, 2015 © Hasan Aksaygin


Vika Kirchenbauer, Aykan Safoğlu, Hasan Aksaygın, Karin Michalski und Anja Michaelsen präsentieren Auszüge aus ihren aktuellen künstlerischen bzw. theoretischen Arbeiten zu queeren Themen.

Was für Strategien des “Queerings” werden in aktueller (Medien-)Kunst bearbeitet oder aus ihr hervorgebracht? Gibt es ein neues Verständnis von Queerness in Kunst und wie sie (nicht) dargestellt werden sollte? (Wie) Hat sich queere Kunst in den letzten Jahrzehnten verändert?

Die Präsentationen und Diskussionen behandeln Themen an den Schnittstellen von Queer Theory, Kunst- und Medienwissenschaften.

Es wird größtenteils Englisch gesprochen.

Die öffentliche Veranstaltung findet statt in Anbindung an das Seminar Medienkunst von Rena Onat.

Weitere Informationen

Biografien der Künstler*innen

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag, Veranstaltungsmanagement

zurück