Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Jürgen Fritz: Black Market International

Vortrag zur Geschichte und den künstlerischen Prinzipien von BLACK MARKET INTERNATIONAL

Kategorien
Freie Kunst

Veranstaltungsart
Vorträge

Ort der Veranstaltung

Datum
11.12.2017

Uhrzeit
17:30

BLACK MARKET INTERNATIONAL ist eine Gruppierung von 12 Künstlern aus 9 Ländern, die seit 1985 Performances aufführt, Seminare und Vorträge abhält und durch enge Kontakte mit Kulturverantwortlichen und assoziierten Künstlern kontinuierlich ein weltweites Netzwerk der Performance Art aufbaut. Dieses Netzwerk bildet, entsprechend der geographischen und künstlerischen Herkunft der Beteiligten, das Modell einer auf Integrität und konstruktive künstlerische Zusammenarbeit ausgerichteten, temporären Gemeinschaft. Wie der Gruppenname schon andeutet, entsteht hier ein „Schwarzmarkt“: die zu tauschenden Güter sind kulturelle Werte. Der „Tausch“ und die „Verhandlung“ über „Wert“ und „Gegenwert“ sind die Inhalte der Performances. Die Aktionen konstruieren eine Laborsituation, in der die Teilnehmer die Kompetenz und Funktionsweise einer Kommunikationsstruktur erleben können, die BLACK MARKET INTERNATIONAL als mentales Netzwerk bezeichnet. Dieses mentale Netzwerk kann als Entwurf für eine Utopie sozialer Beziehungen betrachtet werden.
Quelle: http://www.fritz-performance.de/bmi/
 

Zuletzt bearbeitet von Viola Steinhoff-Meyer, Veranstaltungsmanagement

zurück