Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Workshop: Empowerment für Menschen mit Migrationsgeschichte, People of Color, Schwarze

Kategorien
Medienwissenschaften, Hochschule

Ort der Veranstaltung

Datum
18.01.2019 - 19.01.2019

Uhrzeit
12:00

Workshop Empowerment


Rassismus und Diskriminierung(en) sind schmerzhafte Erfahrungen und die Lebensrealität von PoC, Schwarzen Menschen und Menschen mit Migrationsgeschichte. In unserer Gesellschaft tauchen sie zudem unsichtbar, subtil und auch meist in Verbindung mit anderen Diskriminierungen auf. Menschen erleben Diskriminierung, Gewalt, Ausschlüsse und Ausgrenzung aufgrund ihres Aussehens, Religion, Sprache, Hautfarbe, Herkunft, Familien, Namens usw.

Gerade im Hochschulkontext finden viele Ausschlüsse und andere Mechanismen der Unterdrückung statt. Im Workshop wollen wir uns methodisch mit unserer Situation in Deutschland, als nicht-weiße Person auseinandersetzen und gemeinsam Strategien teilen und ausarbeiten, die Rassismus und Diskriminierung entgegen wirken und eine empowernde Wirkung für uns haben können. Dieser Workshop richtet sich an Menschen mit Migrationsgeschichte, People of Color und Schwarze Menschen mit Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen, die sich mit den Themen Rassismus und Diskriminierung auseinandersetzen möchten.

Für den Workshop sind Trainer*innen der Gruppe i-Päd - intersektionale Pädagogik aus Berlin eingeladen.

www.i-paed-berlin.de

Ort: HBK Braunschweig, Mensafoyer, MOGI-Raum. Der Raum sowie die angrenzenden Toiletten sind barrierefrei/zugänglich mit Rollstuhl.

Teilnahme kostenlos, max. 20 Personen - um Anmeldung bis zum 14.01.2019 wird gebeten.

Für Anmeldung oder Fragen: n.juyanda-nassery@hbk-bs.de (Nielab Juyanda-Nassery) oder r.onat@hbk-bs.de (Rena Onat)

Veranstaltungsflyer

Zum parallel stattfindenden Workshop Kritisches Weißsein - Rassismuskritische Sensibilisierung

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag, Veranstaltungsmanagement

zurück