Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Daumenkino-Special: Vulva 3.0

Kategorien
Medienwissenschaften

Veranstaltungsart
Filmvorführungen

Ort der Veranstaltung

Datum
20.02.2019

Uhrzeit
19:00 - 21:30

Vulva Web


In Zusammenarbeit mit dem AStA der TU Braunschweig und dem Frauenkampftag 2019 wird am Mittwoch, den 20.02.2019 um 19 Uhr die Dokumentation "Vulva 3.0 (2014)" gezeigt. Zu Gast ist die Regisseurin Ulrike Zimmermann und die medizinhistorische Beraterin für den Film Dr. med. Marion Hulverscheidt.

Vulva 3.0 zeigt eine Bestandsaufnahme der Wahrnehmung der Vulva und ihre zunehmende (Weg-)Optimierung durch Praktiken wie Intimchirurgie und Bildbearbeitung. Dabei vermitteln die Regisseurinnen verschiedene Einblicke in eine Kulturgeschichte von Normierung, Zensur und medizinischen, wie medialen Diskursen. Themen des dokumentarischen Essayfilm gehen von Aufklärungsunterricht, Darstellung in pornografischen Bildern bis hin zur Arbeit von Aktivist*innen gegen Genitalverstümmelung.

VULVA 3.0 – zwischen Tabu und Tuning
(Deutschland / Kanada 2014, 78 Min, FSK: 16)

Der Eintritt ist kostenlos.

Eine Veranstaltung aus der Reihe “Why is this still a thing?” des Frauen*kampftags Braunschweig 2019:
www.facebook.com/pg/frauenkampftagbs
in Zusammenarbeit mit dem studentischen Projekt "Daumenkino" an der HBK Braunschweig:
www.dkritik.de

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag, Veranstaltungsmanagement

zurück