Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Ausschreibung

Braunschweig PROJECTS 2016/2017: Künstlerförderung des Landes Niedersachsen an der HBK Braunschweig

Die Bewerbungsfrist ist am 13. April 2016 (Posteingang) abgelaufen. Eine Bewerbung ist nicht mehr möglich!


Ausschreibung von Stipendien zur Nachwuchsförderung

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig/Braunschweig University of Art ist eine international orientierte, künstlerisch- wissenschaftliche Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht. Mit 1000 Studierenden in den Studienbereichen Freie Kunst, Design sowie Kunstwissenschaft und Medienwissenschaften gehört die HBK zu den großen Kunsthochschulen in Deutschland. Hervorragend ausgestattete Werkstätten und Labore bieten die besten Voraussetzungen für alle Denk-, Werk- und Arbeitsprozesse.

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) schreibt im Auftrag des Landes Niedersachsen zur Vergabe im Jahr 2016 aus:

a) Drei (3) Braunschweig PROJECT-Stipendien im Bereich Klangkunst

b) Fünf (5) Braunschweig PROJECT-Stipendien im Bereich der Bildenden Kunst

Die Stipendien sind Bestandteil der künstlerischen Nachwuchsförderung der Hochschule und des Landes. Sie richten sich an Künstler/innen, die daran interessiert sind, projektbezogen im unmittelbaren Umfeld einer Kunsthochschule intensiv künstlerisch zu arbeiten.

Die Einbindung der Stipendiaten*innen in den Lehrbetrieb der HBK Braunschweig ist wesentlicher Bestandteil der künstlerischen Nachwuchsförderung der Hochschule. Allerdings können aus dieser Einbindung keine Honorarzahlungen, kein Lehrauftrag oder eine Dozententätigkeit abgeleitet werden.

Der Projektvorschlag muss einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung künstlerischer Formen und Ausdrucksmittel erwarten lassen.

Ein Stipendium wird nicht gewährt, wenn der oder die Bewerber*in während des Förderzeitraumes regelmäßige Leistungen von Dritten (z.B. Aufenthalts- oder Arbeitsstipendien) oder eine Landesförderung erhält.

Alle Stipendiaten*innen sind verpflichtet, ihr künstlerisches Projekt während des Stipendiums und zum Abschluss des Stipendiums in einer Präsentation/Aufführung oder einer anderen äquivalenten Form vorzustellen.

Zu a ) 3 Stipendien im Bereich der Klangkunst

Die Förderung erfolgt durch Vergabe von Stipendien in Höhe von 1.250,- Euro monatlich über einen Zeitraum von maximal 6 Monaten, von denen mindestens 3 Monate als Residenz an der HBK Braunschweig zu verbringen sind. Es wird projektabhängig gegen Vorlage einer Projektkalkulation in Absprache mit dem*r gewählten Mentor*in ein
Zuschuss für Sach- und Reisekosten zur Verfügung gestellt.

Als Förderbeginn ist der 01. Juni 2017 vorgesehen (Antritt der Residenzzeit ab 1. Juni 2017 möglich).

Zu b) 5 Stipendien im Bereich der Bildenden Kunst

Die Förderung erfolgt durch Vergabe von Stipendien in Höhe von 1.250,- Euro monatlich über einen Zeitraum von 12 Monaten, von denen mindestens 8 Monate als Residenz an der HBK Braunschweig zu verbringen sind. Es wird projektabhängig gegen Vorlage einer Projektkalkulation in Absprache mit dem*r gewählten Mentor*in ein Zuschuss für Sach- und Reisekosten zur Verfügung gestellt.

Als Förderbeginn ist der 01. Dezember 2016 vorgesehen (Antritt der Residenzzeit ab 1. Dezember 2016 möglich).
 

Allgemeine Informationen

 

1. Ein Wohnatelier wird mietfrei gegen Erstattung der Mietnebenkosten für die Zeit des Aufenthaltes an der HBK Braunschweig zur Verfügung gestellt.

2. Die Teilnahme an einem Mentorenprogramm ist Teil der Förderung. Der/die Stipendiat/in ist verpflichtet, sich an der HBK eine/n persönliche/n Mentor/in zu suchen. Dafür stehen alle Professoren*innen der Freien Kunst zur Verfügung. Diese Suche wird vor Ort unterstützt.

3. Das Höchstalter bei Stipendienbeginn darf nicht älter als 40 Jahre sein. Ein Studium der Künste muss erfolgreich abgeschlossen sein. Der Studienabschluss darf nicht länger als zehn Jahre zurückliegen.
 

Bewerbung

 

1. Bewerbungen sind unter Verwendung des Antragsvordruckes bis zum 13. April 2016 ( Posteingang ) mit konkreter Bezugnahme auf eines (keine Doppelbewerbung oder Bewerbungen per Email möglich) der oben ausgeschriebenen Stipendien zu richten

An:

Herrn Nikolas Lange
Präsident (m.d.W.d.G.b.) und HVP
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Kennwort: Braunschweig PROJECTS 2016/17
Klangkunst oder! – Bildende Kunst
Johannes-Selenka-Platz 1
D-38118 Braunschweig

 

2. Die Anträge müssen folgende Unterlagen enthalten:

  • Vollständig ausgefülltes und ausgedrucktes Antragsformular mit Angaben zu Person, Lebenslauf, künstlerischem Werdegang und bisher erhaltenen Förderungen
  • Anschauungsmaterialien der künstlerischen Arbeit: Ausgedrucktes Portfolio (maximal DIN A4, 10 Seiten, 10 Bilder) und 1 Einzelkatalog (keine Gruppenkataloge)
  • Für Sound- bzw. Videoarbeiten: max. 2 DVD´s/CD´s. Keine Originale!
  • Ausgedruckte Beschreibung des künstlerischen Projektes  (maximal 2 DIN A4 Seiten)
  • Kopie des Personalausweises mit lesbarem Geburtsdatum

 

3. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet das Präsidium der HBK jeweils auf Vorschlag einer hochrangig besetzten Jury, der zugleich ein*e Vertreter*in des MWK angehört.

Über die Ergebnisse werden Sie Anfang Juni per E-Mail informiert.

4. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Rücksendung Ihrer
Unterlagen nur bei ausreichend frankiertem Rückumschlag
(Deutsche Postwertzeichen /German postage stamps) erfolgen kann.

Hier finden Sie den Antragsvordruck.