Datenschutzbeauftragter

Nach § 8a des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes (NDSG) hat jede öffentliche Stelle, die personenbezogene Daten automatisiert verarbeitet, eine Beauftragte oder einen Beauftragten für den Datenschutz zu bestellen.

Die behördlichen Datenschutzbeauftragten unterstützen die öffentliche Stelle bei der Sicherstellung des Datenschutzes und wirken auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften hin. Sie sind über geplante Verfahren der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten zu unterrichten. Sie erhalten eine Übersicht der automatisierten Verabeitungen mit den im NDSG festgelegten Beschreibungen. Sie haben auf Antrag diese Angaben (bis auf wenige Ausnahmen) jedermann in geeigneter Weise verfügbar zu machen.
Den Beauftragten obliegt die Vorabprüfung von Verfahren zur wirksamen Beherrschung von Gefahren für die Rechte Betroffener, die wegen der Art der zu verarbeitenden Daten oder der Verwendung neuer Technologien entstehen können.

Betroffene können sich unmittelbar an den Beauftragten für den Datenschutz wenden.

 

Beauftragte*r der HBK Braunschweig

Prof. Dr. Ulrich Klages

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
– Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
Fakultät Informatik
Am Exer 2
38302 Wolfenbüttel

Tel.: +49 5331 939-31500
Fax: +49 5331 939-31504
E-Mail: datenschutz@ostfalia.de
Büro: Raum 126 (1.OG, Ost) - Sprechzeit nach Vereinbarung

Zuletzt bearbeitet von Präsidialbüro/Kommunikation und Medien am 15.02.2019

Jahresberichte

 

© HBK Braunschweig 2019.