Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Publikationen

Monographien

 

Schrift im Film. LIT 2013 (= Reihe Medienwelten, Band 21)

Herausgeberschaft

 

Material, Experiment, Archiv. Experimentalfilme von Frauen
(hg. zusammen mit Annette Brauerhoch und Anke Zechner), bbooks 2013.
Untot – Zombie/Film/Theorie
(hg. zusammen mit Michael Fürst und Serjoscha Wiemer), Belleville 2011.
 

Aufsätze in Sammelbänden

 
  • "Am Ende war das Wort. The Miracle Worker (USA 1962)" (gemeinsam mit Heike Klippel) In: Ulrike Bergermann (Hg.): Disability trouble. Ästhetik und Bildpolitik bei Helen Keller. Berlin 2013, S. 245-261.
  • "Gibt es ,weibliche Ästhetik‘? Eine Auseinandersetzung" In: Annette Brauerhoch, Florian Krautkrämer, Anke Zechner (Hg.): Material, Experiment, Archiv. Experimantalfilme von Frauen, bbooks 2013, S. 131-134.
  • "Hille Köhne und die Filmklasse der HBK Braunschweig"
    In: Annette Brauerhoch, Florian Krautkrämer, Anke Zechner (Hg.): Material, Experiment, Archiv. Experimantalfilme von Frauen, bbooks 2013, S. 191-203.
  • "Database Cinema? Datenbankästhetik im Film"
    In: Stefan Böhme, Rolf Nohr, Serjoscha Wiemer (Hg.): Sortieren, Sammeln, Suchen, Spielen. Die Datenbank als mediale Praxis, LIT 2012, S. 295-314.
  • "Wenn die Leinwand zurück schießt. Zur Geschichte des 3D-Kinos"
    (zusammen mit Heike Klippel), in: Jan Distelmeyer, Lisa Andergassen, Nora Johanna Werdich (Hg): Raumdeutung. Zur Wiederkehr des 3D-Films, transcript 2012, S. 45-65.
  • „Horrormetaltypo – Heavy Metal als Gestaltungsmittel. Zum Verhältnis von Typografie, Metal und Horrorfilm“ (zusammen mit Jörg Petri), in: Nohr, Rolf & Schwaab, Herbert (Hg): Metal Matters. Heavy Metal als Kultur und Welt, LIT 2011.
  • „A Matter of Life and Death. Leben und Tod im Zombiefilm“, in: Fürst/Krautkrämer/Wiemer (Hg): Untot – Zombie/Film/Theorie, Belleville 2011, S. 19-36.
  • „Psychopath_innen sind nichts anderes als kultivierte Zombies. Interview mit Mark Benecke“, in: Fürst/Krautkrämer/Wiemer (Hg): Untot – Zombie/Film/Theorie, Belleville 2011, S. 275-288.
  • „SchriftBild und Kaligram“, in: Scheffer, Bernd & Stenzer, Christine (Hg): Schriftfilme, Aisthesis 2009, S. 99-118.
  • „Ausweitung der Randzone - der im Film integrierte Paratext“, in: Gwózdz, Andrzej (Hg.): Film als Baustelle. Das Kino und seine Paratexte, Marburg: Schüren 2009, S. 118-131
  • Auf polnisch erschienen in Gwóźdź, Andrzej (Hg): Pogranicza audiowizualności. Parateksty kina, telewizji i nowych mediów, Universitas: Krakow, 2010.
  • „Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage. Der Waschzettel beim Filmprogramm“, in: Klippel, Heike (Hg.): “The Art of Programming” Film, Programm und Kontext, Münster: Lit 2008 (Reihe Medien’ Welten), S. 230-260
  • „Die Größe eines Kunstwerks entsteht erst in der Kombination - ein Interview mit Karl Kels“, in: Klippel, Heike (Hg.): “The Art of Programming” Film, Programm und Kontext, Münster: Lit 2008 (Reihe Medien’ Welten), S. 167-173

Aufsätze in Fachzeitschriften, Katalogen und Lexika

 
  • The Revolution will not be televised (but uploaded). Zu Found-Footage-Filmen über den arabischen Frühling. In: Cargo 22 (2014), S. 32-38.
  • Linsenschmutz. Lens Flares in Film und Game
    In: Cargo 19 (2013), S. 32-39.
  • Schwarze Magie und weißer Tod
    In: Schnitt #67 (3/2012), S. 12-15
  • Promised Land. Interview mit Tanya Ury
    In: Michael Brynntrup, Alex Gerbaulet (Hg.): AnaDoma Festival. Text, Bild Journal, HBK 2009, S. 101-106.
  • Schrift als Schrift im Film
    In: Kodikas/Code - Ars Semeiotica. An International Journal of Semiotics Vol. 29, No 1/3 (Jan./Sept. 2006), S. 203-216.
  • Aus Alt mach Neu. Teuflische Lücken: Der “Used-Look-Filter” im Film
    In: Indivisual 4/2006 S. 4-8.
  • Runa - Risse in Zeit und Raum
    In: Hanna Nitsch: Runa - Katalog zur Ausstellung, Salzgitter: Katalog 2006.

Online, Rezensionen und Interviews

 
  • Medienspezifik der Revolution – Ein Gespräch mit Birgit Hein zu Abstrakter Film
    daumenkino 07/2014, http://dkritik.de/interview/birgit-hein/
  • Herausgabe des online-Schwerpunktes „Faulheit“
    daumenkino 11/2013: http://dkritik.de/topic/faulheit/
  • Herausgabe des online-Schwerpunktes „Tod im Kino“
    daumenkino 09/2013 (zusammen mit Philipp Fust): http://dkritik.de/topic/tod-im-kino/
  • Die Straße auflösen. Zwei Roadmovies von Monte Hellmann
    daumenkino 07/2013: http://dkritik.de/schwerpunkt/die-strase-auflosen/
  • Interview mit Dirk Lütter
    daumenkino 04/2013: http://dkritik.de/interview/mich-interessieren-durchschnittliche-angepasste-menschen-dirk-lutter-im-interview-uber-sein-spielfilmdebut-die-ausbildung/
  • Interview mit Wolfgang Lehmann
    daumenkino 03/2013: http://dkritik.de/interview/wolfgang-lehmann/
  • Interview mit Philip Scheffner
    (zusammen mit Jennifer Ament und Florian Reupke), daumenkino 12/2012: http://dkritik.de/interview/philip-scheffner/
  • Lúcia Nagib, Chris Perriam, Rajinder Dudrah (Hg): Theorizing World Cinema. Rezensiert in Medienwissenschaft 04/2012, S. 467-469.
  • Renate Bosch (Hg): Moving Images – Mobile Viewers. 20th Century Visuality. Rezensiert in Medienwissenschaft 04/2012, S. 413-414
  • Sans femmes? Zum Frauen/Kino-Schwerpunkt der Cahiers du Cinéma.
    Cargo 09/2012: http://www.cargo-film.de/thema-reihe/filmkritik/sans-femmes/
  • Interview mit Carmen Losmann
    (zusammen mit Jennifer Ament, Philipp Fust, Florian Reupke), daumenkino 04/2012: http://dkritik.de/interview/carmen-losmann/
  • Marcin Sobieszczanski, Céline Masoni Lacroix (Hg): Du Split-Screen au Multi-Screen. La narration vidéo-filmique spatialement distribuée. Rezensiert in Medienwissenschaft 02/2012, S. 242-244.
  • Interview mit Jan Schomburg
    (zusammen mit Jennifer Ament, Christin Ehlers, Philipp Fust, Florian Reupke), daumenkino 02/2012: http://dkritik.de/interview/jan-schomburg/
  • Mariella Schütz: Explorationskino: Die Filme der Brüder Dardenne. Die Entdeckung des Menschlichen und die Forderung nach Verantwortung. Rezensiert in Medienwissenschaft 01/2012, S. 84f.
  • 80 plus One. Zwei oder drei Publikationen aus dem Godard-Jahr 2010 sowie zahlreiche Internetseiten und einige Filme, in: zfm 2/2011, S. 173-176.
  • Sylvie Lindeperg: „Nacht und Nebel“. Ein Film in der Geschichte. Berlin 2010. Rezensiert in Medienwissenschaft 03/2011, S. 357-359.
  • Interview mit Christoph Hochhäusler
    (zusammen mit Jennifer Ament, Laura Culi, Anja Neumann), daumenkino 04/2011: http://dkritik.de/interview/christoph-hochhausler/
  • Volker Pantenburg: Ränder des Kinos. Godard – Wiseman – Benning – Costa. Berlin 2010. Rezensiert in Medienwissenschaft 02/2011, S. 238f.
  • Bühne frei: Abbas Kiarostami zieht in seinem neuen Film «Copie Conforme» einen doppelten Boden ein.
    Cargo 02/2011: http://www.cargo-film.de/artikel/buhne-frei/

Vorträge

 
  • The Optical System
    Vortrag auf dem Panel “Technological Innovations – Camera Practices and the Image”, Jahrestagung NECS, Mailand 20.6.2014
  • The Walking Dead
    Vortrag zur Serie im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Erfolg in Serie” des Deutsch-Amerikanischen Institutes, Saarbrücken, 11.6.2014
  • Handyfilme aus Krisenregionen. Rabih Mroués Daumenkino als portable media, Vortrag auf der Konferenz „Veränderte Lebenswelten“ am 24.5.2014, am Karslruher Institut für Technologie.
  • Der Ort der Schrift
    Vortrag anlässlich der Ausstellung „Schriftfilme. Schrift als Bild in Bewegung“, zkm Karlsruhe, 06.01.2014.
  • Nice Flare!
    Vortrag über Lens Flares auf der Konferenz Oberflächen // Interfaces. Ästhetik und Politik filmischer Bilder, Veranstaltet von eikones, 21.3.2013.
  • Geschichte und Theorie des Zombiefilms
    Vortrag im Rahmen des Phantastival im City 46, Bremen, 24.11.2012.
  • Kinetic Typo: Vom Schreiben auf bewegten Bildern. Eine Ortsbestimmung
    Gastreferat an der HGK Luzern, 8.5.2012.
  • Against all odds: zwischen Material, Hochschule und Konvention – die Filme von Hille Köhne, Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaften 2011, Universität Potsdam, 7.10.2011.
  • Database cinema? Zum Verhältnis von Datenbank und Film, Tagung „Die Datenbank als mediale Praxis“, Braunschweig, Haus der Wissenschaft, 5.3.2011
  • Wenn die Leinwand zurück schießt. Zur Geschichte des 3D-Films, Filmfest Braunschweig, 13.11.2010
  • Metal Typo Horror, Metal Matters – Metal als Kultur und Welt, HBK Braunschweig, 04.06.2010
  • Animated Credit Sequences, LIAA (Lucerne International Animation Academy), 11.12.2009
  • Schrift im Filmvorspann, LMU München, 30.11.2009
  • Wann beginnt der Film? Vortrag anlässlich der Ausstellung "Ciné" von Kerstin Drechsel, Galerie 21, Braunschweig, 21.10.2008
  • Was der Film von seinem Paratext weiß GfM-Jahrestagung „Was wissen Medien?“, Ruhr-Universität Bochum, 3.10.2008
  • A Matter of Life and Death, Ringvorlesung "Tod im Kino", HBK Braunschweig, 30.10.2007
  • Fünf Filmvorspanne. Der Film vor dem Film Rundgang der HBK Braunschweig, 12. Juli 2007 (zusammen mit Jörg Petri)
  • Zuspitzungen des Westerns: Vorspann, Landschaft (und die Augen von Franco Nero) Braunschweiger Ästhetik-Kolloquium an der TU Braunschweig, 21. Juni 2007 (zusammen mit Rolf Nohr)
  • Arbeit Film Feierabend! Filmreihe zur Zukunft der Arbeit, Wichmann-Hallen, Braunschweig, 11. Mai 2007 (zusammen mit Rolf Nohr)
  • Schrift als Schrift im Film, 11. Internationaler Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik DGS e.V., Europauniversität Viadrina, Frankfurt (Oder), 25. Juni 2005,
  • Zugedeckt und eingeschlichen - individuelle Schrift-Bild-Verhältnisse im standardisierten Titelvorspann von Spielfilmen Plattform #2, Kunstverein Hannover, 6. November 2005
  • Als die Leinwand zurück schoss: Expanded Cinema - Formen der Partizipation im Kinosaal, Expanded Cinema, Kommunales Kino Freiburg, 1.12.2004

Sonstiges

 
  • Filmreihe Cinemathek
    kuratierte monatlich stattfindende Filmreihe in kooperation mit dem örtlichen Programmkino (seit 2011): http://dkritik.de/cinemathek-all/
  • Film- und Vortragsreihe "Neue Formen des Dokumentarafilms" im Sommersemester 2014 an verschiedenen Orten in Braunschweig: www.newdocu.de
  • Filmgespräch mit Ramon Zürcher zu „Das merkwürdige Kätzchen“ im Universum-Filmtheater Braunschweig, 05.02.2014
  • Filmeinführung und -gespräch zu „Das weiße Band“, Braunschweiger Landesmuseum, 10.12.2013
  • Buchpräsentation von „material, experiment, archiv“ und Filmprogramm in der Filmklasse der HBK Braunschweig, 09.12.2013
  • Jurymitglied beim Braunschweiger Kurzfilmslam im Haus der Wissenschaft, 10.9.2013.
  • Filmgespräch mit Philip Scheffner zu „Revision“ im Univserum-Filmtheater Braunschweig, 3.12.2012.
  • Vortrag und Buchpräsentation der Publikation „Untot“ mit Filmprogramm im Arsenal Berlin, 30.8.2012.
  • Filmgespräch mit Carmen Losmann zu „Work Hard Play Hard“ im Universum-Filmtheater Braunschweig, 23.04.2012.
  • Teilnahme an der Diskussionsrunde zur Filmsammlung Schneider, Kunstverein Wolfsburg, 7.3.2012
  • Filmgespräch mit Jan Schomburg zu „Über uns das All“ im Universum-Filmtheater Braunschweig, 30.01.2012
  • Filmgespräch mit Christoph Hochhäusler zu „Unter dir die Stadt“ im Universum-Filmtheater Braunschweig, 18.4.2011
  • Buchpräsentation “untot“ mit Filmprogramm, 20.4.2011 Universum Filmtheater Braunschweig
  • Buchpräsentation “untot”, 9.4.2011 Kommunales Kino Freiburg
    Filmgespräch mit Georg Seeßlen zum 3D-Film auf dem Filmfest Braunschweig, 11 2010.
  • Moderation auf dem Anadoma-Festival in Braunschweig, 26. Januar 2008+2010
  • Jurymitglied beim Kurzfilmpreis der öffentlichen Versicherung, 2009+2010
  • Tod im Kino
    Ringvorlesung an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, 30.10.2007-22.1.2008, Konzeption und Organisation gemeinsam mit Heike Klippel.
  • Präsentation der Filme von Iris Selke auf dem 19. Filmfest Braunschweig, 13. November 2005

zurück