Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Publikationen

Bücher und selbständige Publikationen

 

Arma Amoris. Sprachbild und Bildsprache der Liebe. Kardinal Scipione Borghese und Francesco Albanis Gemäldezyklen. Mainz, 1996.

Ars naturam adiuvans. Festschrift für Matthias Winner. Hg. v. Victoria von Flemming und Sebastian Schütze. Mainz, 1996.

Aspekte der Gegenreformation. (Hg.) Sonderheft Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit. I (1997) Heft 3/4. (Doppelband)

Barock-modern? (Hg. m. A.E. Kittner) Köln, 2010.

Modell Mittelalter. Aktualisierungen des Mittelalters in Kunst, Architektur, Literatur und Film seit dem 18. Jahrhundert. (Hg.) Köln, 2010.

Barock –Moderne- Postmoderne. Ungeklärte Beziehungen.(Hg. mit A.E. Kittner) Wolfenbütteler Barockforschungen. Wiesbaden, 2014.

(Post)fotografisches archivieren. Wandel Macht Geschichte. (Hg. mit D. Bernd, Y. Bialek) Marburg, Weimar 2016

Fassaden- Zeigen und Verbergen von Geschichte in der bildenden Kunst. (Hg. mit C. Kruse) München, Fink 2017

Vanitas – Reflexionen über Vergänglichkeit in Literatur, bildender Kunst und theoretischen Diskursen der Gegenwart. Sonderheft von Paragrana. Zeitschrift für Historische Anthropologie. (Hg. gem. mit C. Benthien, 2018)

 In Vorbereitung:

Referenz Rembrandt. Interpikturalität in der visuellen Kultur der Moderne und Gegenwart. voraussichtlich München 2019

 

Aufsätze, Rezensionen

 

 „un opera variata‟. Le cycle des tableaux de Francesco Albani au Musée du Louvre. Seicento. La peinture italienne du XVIIe siècle et la France. Rencontres de l'Ecole du Louvre. Paris, 1990, S. 309-323.

„ozio con dignità‟? Die Villenbibliothek von Kardinal Scipione Borghese. In: Römische Quartalschrift für christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte 85 (1990) 3/4, S. 182-224.

Disciplina dell'anima, disciplina del corpo e disciplina della società tra medioevo ed età moderna. Tagungsbericht. (Bologna Accademie delle scienze, 7.-9. Oktober, 1993) In: Mitteilungen (1) des Zentrums zur Erforschung der Frühen Neuzeit. Frankfurt/Main 1993, S. 84-94.

Harte Frauen - weiche Herzen? Geschlechterverhältnis und Paragone in Bronzinos Porträt der Laura Battiferri. In: V. v. Flemming u. S. Schütze (Hg.) Ars naturam adiuvans. Festschrift für Matthias Winner. Mainz, 1996, S. 272-295.

Le Neptun et Vénus du Poussin. Intertextualité comme chance de la démarche interprétative. In: Poussin et Rome. Actes du colloque à l'Académie de France à Rome et à la Bibliotheca Hertziana 16-18 novembre 1994. Paris 1996, S. 309-329.

Die Seele und andere Unterwelten. Aufsätze des Renaissanceforschers Robert Klein: 'Gestalt und Gedanke. In: Frankfurter Rundschau, 07.09.1996.

Die böse Schöne. Zu einer Weiblichkeitsimagination in Literatur und bildender Kunst der Frühneuzeit Italiens. In: Zeitsprünge Forschungen zur Frühen Neuzeit (2) 1997, herausgegeben v. K. Reichert unter Mitarbeit von G. Engel u. V. v. Flemming. Frankfurt/Main.

Gegenreformation oder Konfessionalisierung als Modernisierung? In: Akten des Symposions „Aspekte der Gegenreformation“, Frankfurt/Darmstadt 11. - 13. 2. 1994. Hg. v. Victoria v. Flemming. In: Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit, Sonderband (3/4) 1997, S. 423-439. Hg. v. K. Reichert unter Mitarbeit von G. Engel u. V. v. Flemming Frankfurt/Main.

Laura Battiferri. In: S. Ferino Pagden u. a. (Hg.) Vittoria Colonna. Ausstellungskatalog des Kunsthistorischen Museums, Wien. Wien, 1997, S. 219 f.

Die Klugheit des Konflikts. Eine Neuauflage von Erwin Panofskys Studie „Hercules am Scheidewege“. In: Frankfurter Rundschau, 06.09.1997.

Besuch der alten Dame. Tagung über die Renaissanceforscherin Dame Frances A. Yates. In: Frankfurter Rundschau v. 17.03.1998.

Augenzeugen (gemeinsam mit U. Bielefeld). In: Sascha Hartger: Irreguläre Grenzen Hg. vom Institut für Sozialforschung Hamburg. Hamburg, 1998, S. 6-15.

Die nackten Toten - Caterina de‟ Medici und die Diskursivierung der Körper. In: H. Wunder u. G. Engel (Hg.) Geschlechterperspektiven. Forschungen zur Frühen Neuzeit. Königstein, 1998. S. 408- 424.

Körperbilder und Herrschaftsinszenierung (gemeinsam m. S. Scholz). In: H. Wunder, G. Engel Geschlechterperspektiven. Forschungen zur Frühen Neuzeit. S.369 ff.

Dissimulazione. Lorenzo Lippi, Salvator Rosa und die Krise der Repräsentation. In: C. Göttler, U. Müller Hofstede, K. Patz u. K. Zollikhofer: Diletto e Maraviglia. Ausdruck und Wirkung in der Kunst der Renaissance bis zum Barock. Emsdetten, 1998. S. 74-101.

Spiegelungen - Gemälde zu einer Metaphorik des Selbst? In: E. Rudolph (Hg.) Die Renaissance und die Entdeckung des Individuums in der Kunst. Die Renaissance als erste Aufklärung, II, Tübingen, 1998, S. 15-44.

Jahrhundertfrauen: Käthe Kollwitz, Gisèle Freund, Rebecca Horn, Cindy Shearman und Pippilotti Rist. In: C. Kahlweit (Hg.), Jahrhundertfrauen. München, 1999. S. 196-220.

Die Groteske: Frühneuzeitliche Bilder des Selbst als Anderer. In: E. Huber (Hg.) Technologien des Selbst. Zur Konstruktion des Subjekts. Stroemfeld, Frankfurt/Main 2000. S. 31-50.

Schön aber böse. Venus, die Männer und die Psychoanalyse. In: E. Mai (Hg.) Faszination Venus. Bilder einer Göttin von Cranach bis Cabanel. Katalog Ausstellung Köln, München, Antwerpen. Köln 2000, S. 25-35.

Mooi maar slecht. Venus de mannen en de psychoanalyse. In. E. Mai, U.Weber-Wöhlk (Hg.) Venus Vergeten Mythe. Koninklijk Museum Voor Schone Kunsten Antwerpen. Köln/Antwerpren, 2001,S. 25-33.

Das Andere der Vernunft? Giovanpietro Bellori und die Ambivalenz des Phantasiebegriffs in der italienischen Kunsttheorie der Frühen Neuzeit. In: I. Schabert und M. Boenke (Hgg.): Imaginationen des Anderen im 16. und 17. Jahrhundert. Wolfenbütteler Forschungen, Bd. 97. Wiesbaden 2002, S. 29-58.

Gezähmte Phantasie. Cellinis Entwürfe für das Akademie-Siegel. In: A. Nova u. Anna Schreurs (Hgg.) Benvenuto Cellini. Kunst und Kunsttheorie im 16. Jahrhundert. Köln, Weimar, Wien 2003, S. 59-98.

Erzählungen des Heiligen: Ein Amerikaner in Rom. In: Eric Fischl. Gemälde und Zeichnungen 1979-2001. Ausstellungskatalog. Kunstmuseum Wolfsburg 2003, S. 117-124.

Narratives of the Sacred: An American in Rome. In: Eric Fischl. Paintings and Drawings 1979- 2001. Wolfsburg, 2003. S. 115-122.

Racconto del Sacro. Un americano a Roma. Ausstellungskatalog Eric Fischl. Fondazione Carisbo, Bologna, 2004.

Der Sieg der Knaben oder von freiwilliger und unfreiwilliger Knechtschaft. Michelangelo, Caravaggio, Guido Reni und ein stummer Streit der Bilder. In: M. Fend, M. Koos (Hgg.)

Männlichkeit im Blick. Visuelle Inszenierungen in der Kunst seit der Frühen Neuzeit. (Reihe: Literatur-Kultur-Geschlecht. Studien zur Literatur- und Kulturgeschichte. Hg. von I. Stephan u. S. Weigel, Bd. 30.) Köln, Weimar, Wien, 2004, S. 199-220.

Meister und Schüler. Zur Geschichte überholter Verhältnisse. In: M. Glasmeier (Hg.) Das Schreiben der Bilder. Texte der Meisterschülerinnen & Meisterschüler 2004. Essays über Künstlertexte. Köln, 2004, S. 134-142.

Italienische Malerei des 17.und 18. Jahrhunderts. In: Kunsthistorische Arbeitsblätter, 4/2004. S. 37- 48. Köln, 2004

Spiegelung und Täuschung. Zum Selbstverständnis der Malerei in der frühen Neuzeit. In: Michal Glasmeier, Thomas Köhler u. Annelie Lüthgens (Hgg.) Painting the Picture. Vorträge zur Malerei anlässlich der Ausstellungen Painting Pictures. Malerei im digitalen Zeitalter und Eric Fischl im Kunstmuseum Wolfsburg. Köln, 2005, S. 27-47.

High Moon. Rebecca Horn, Jacob Böhme und die Präsenz des Vergangenen. In: A. Lüthgens, K. Sykora (Hgg) Blickfeld Gegenwartskunst. Köln, 2005, S.141-176.

Liebeslabyrinthe. Zu den Metamorphosen einer Metapher, In: Hans Richard Brittnacher und Rolf- Peter Janz (Hg.) Labyrinth und Spiel. Umdeutungen eines Mythos. Göttingen 2006, S.75-112.

E-Learning und Kunstgeschichte. Erfahrungen mit einem Projekt. In: B. Straka (Hg.) Der Katalog. Braunschweig, 2008, S. 225-230.

Kernkompetenzen im Spiel: e-Learning für Propädeutika der Kunstgeschichte. (u. Mithilfe v. H. Manthey u. K. H. Eden) In: Hans-Jürgen Appelrath / Leonore Schulze (Hrsg.) Auf dem Weg zum exzellenten E-Learning. Münster, New York, München 2009, S.136-147.

Die Renaissancen des Barocken. In: B. Straka (Hg.) Der Katalog. Braunschweig 2009, S. 276-282.

Rembrandt, das Familienbildnis und die Moderne. In: V. v. Flemming u. A. E. Kittner (Hgg.) Barock-modern? Köln, 2010, S.57-84.

[Elektronische Ressource] 2010. Rezension von: Potestas amoris: erotisch-mythologische Dekorationen um 1600 in Rom / Uta Grünberg. - Petersberg, 2008.

Giochi di ruolo: gli autoritratti fiorentini di Salvator Rosa. In: Firenze milleseicentoquaranta: arti, lettere, musica, scienza / Kunsthistorisches Institut in Florenz, Max-Planck-Institut. A cura di Elena Fumagalli, Alessandro Nova, Massimiliano Rossi. – Venezia, 2010, p.281-309.

Abgang. In: V. Vahrsohn, B. Söntgen (Hgg.) „Gehen“. Zum Abschied von Hannes Böhringer. Köln 2012.

„….ein Angebot für die Lust zum Denken“ Eine Gesprächsrunde mit Nike Bätzner, Victoria von Flemming, Michael Glasmeier und Tristan Weddigen. In: Curiger, B. „Von Cattelan bis Zurbaran. Deftig Barock. Manifeste des prekär Vitalen. Ausstellungskatalog, Kunsthaus Zürich 2012, S. 20- 29.

Im Jahr 2013 publiziert in Spanisch und Baskisch anlässlich der Ausstellung Cattelan Zurbaran in der Sammlung Thyssen-Bornemisza, Bilbao.

Was ein Bild ist: Giambattista Marinos “Dicerie sacre”. In: C. Kruse u. R. Stillers (Hgg.) Der Dialog der Künste. Giambattista Marinos „Galleria” Wiesbaden 2013 (ca.30 S.)

Alles Lüge. Zur Allegorie der Übergabe der Kolonie Hanauisch-Neu Indien an Friedrich Casimir von Münzberg von D. Welcker. In: P. Müller Tamm, A. Voigts (Hgg.) Unter vier Augen. Ausstellungskatalog. Karlsruhe 2013.

Phantastik in der bildenden Kunst. In: H. R. Brittnacher (Hg.) Metzlers Handbuch der Phantastik. Stuttgart, 2013. (25 S.)

Stillleben intermedial. Sam Taylor Wood´s Little Death. In: V. v. Flemming u. A. E. Kittner (Hgg.) Barock-Moderne-Postmoderne: ungeklärte Beziehungen. Wolfenbütteler Barockforschungen, Wiesbaden, 2014. (28 S.)

Barock-Moderne-Postmoderne: Ungeklärte Beziehungen. Ein Überblick zur Forschung In: V.v. Flemming u. A. E. Kittner (Hgg.) Barock-Moderne-Postmoderne, Wiesbaden 2013 (ca. 22 S.)

Modernisierungsleistung Barock: das Stillleben. In: N. Bätzner (Hg.) Die Aktualität des Barock. Berlin, Zürich 2014, S. 170-183.

Rekurs/Diskurs/Interpikturalität. Referenzmodell holländischer Barock als Historiographie eigener Ordnung. In: V.v. Flemming/C. Kruse (Hg.): Fassaden. Zum Zeigen und Verbergen von Geschichte in der Kunst. München 2017, S. 42-72.

Alles oder nichts – Metaphern, Zuschauer und bedeutungsoffene Bilder von Seenot und Schiffbruch aus dem 17. Jahrhundert. In: Hans Richard Brittnacher u. Achim Küpper (Hgg.) Seenöte, Schiffbrüche, feindliche Wasserwelten. Maritime Schreibweisen des Untergangs. Göttingen 2018, S. 391-414.

Vanitas bei Tinguely. In: Claudia Benthien u. Victoria von Flemming (Hgg.) Vanitas in Kunst, Literatur und theoretischen Diskursen der Gegenwart. Paragrana Zeitschrift für Historische Anthropologie (2) 2018, Berlin 2018 S. 75-98.

Skulls. Vanitas bei Jan Fabre. In: Susanne Scholz u. Martin Windisch (Hgg.) Zeitsprünge . Sonderheft zu Ehren des 80. Geburtstags von Klaus Reichert. Frankfurt/Main 2018. S. 359-376

 

Tagungen (Organisation/Kooperation/Konzeption)

Aspekte der Gegenreformation. Ein Symposion des Zentrums zur Erforschung der Frühen Neuzeit. Darmstadt, Hessisches Landesmuseum 11.-13. Februar 1994. (finanziert v. d. Gerda Henkel Stiftung)

Zeitsprünge. Vortragsreihen des Zentrums zur Erforschung der Frühen Neuzeit in den Wintersemestern 1993/94, 1994/95, 1995/96 1996/97, 1999/2000. (in Zusammenarbeit mit K. Reichert und G. Engel) finanziert von der Stiftungsprofessur Deutsche Bank, AG.

Hours in the Library. Kolloquien des Zentrums zur Erforschung der Frühen Neuzeit in den Sommersemestern 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999. (zusammen mit K. Reichert und G. Engel)

Nation, Nationalismus, Nationalgefühl und die Konstitution des modernen Subjekts. Workshop des Zentrums zur Erforschung der Frühen Neuzeit am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien (29. 9. - 2. 10. 1994; in Zusammenarbeit mit K. Reichert und G. Engel, finanziert von der Heinrich Böll-Stiftung)

Geschlechterperspektiven in der Frühen Neuzeit. Interdisziplinärer Kongreß des Zentrums zur Erforschung der Frühen Neuzeit an der J. W. Goethe-Universität, Frankfurt/Main 16. -19. 10. 1996 (In Zusammenarbeit mit K. Reichert, G. Engel, H. Wunder, A. Maihofer, R. Habermas, J. Bepler und H. Meise) finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Hess. Ministerium für Wissenschaft und Kunst u. Universität GH Kassel

Die Renaissance als erste Aufklärung. Zur Renaissance-Konzeption Ernst Cassirers. Vier Symposien. (In Zusammenarbeit mit Enno Rudolph (FEST), Universität Heidelberg, Internationale Ernst Cassirer-Gesellschaft) finanziert von der Alfred Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
I. Februar 1996 (Heidelberg) Wie unverzichtbar ist die Renaissance? Zur originären Rezeption der Antike in der Renaissance.
II. Mai 1996 (Hamburg, Warburg-Haus) Kultur und Politik: Zu Ernst Cassirers Auswertung des Renaissance Humanismus.
III. Juli 1996 (Heidelberg) Kunst und Individualität.
IV. April 1997 (Florenz)

Die Aktualitäten von Giordano Bruno. Interdisziplinäres Symposion des Zentrums zur Erforschung der Frühen Neuzeit an der J. W. Goethe-Universität, Frankfurt 17.-18. Juli 1998. (In Zusammenarbeit mit dem Lessico Europeo Intelletuale, Rom; Institut für Philosophie der Universität Budapest.) finanziert von der Gerda Henkel-Stiftung

Barock- barock!? Ungewöhnliche Perspektiven auf Werke aus dem Herzog Anton Ulrich Museum
Ringvorlesung WS 2006/07 an der Hochschule der Bildenden Künste Braunschweig.

Verborgen, aber nicht vergessen. Das Herzog Anton Ulrich-Museum zu Gast an der HBK. Vortragsreihe, Braunschweig. WS 07/08

Der Einsatz neuer Medien in der Lehre: state of the Arts. Arbeitstagung mit artcampus/Bern, Humbold-Universität/Berlin, Universität Lüneburg, Prometheus/Universität Köln, Universität Osnabrück. Braunschweig, Oktober 2008.

Barock Moderne Postmoderne: ungeklärte Beziehungen. Internationale, interdisziplinäre Tagung in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, November 2008 (finanziert von der VW-Stiftung)

Modell Mittelalter Zu Aktualisierungen des Mittelalters seit dem 16. Jahrhundert. Eine interdisziplinäre Vortragsreihe mit internationalen Gästen anlässlich der Feierlichkeiten um Otto IV. Juni 2009 (finanziert vom Kulturbüro der Stadt Braunschweig und HBK)

Standpunkte. Weltkonstruktionen im Auge. Gemeinsam mit U. Bergermann. Eine kunst- und medienwissenschaftliche Tagung. Juli 2011. (finanziert von der HBK)

Fassaden. Zum Zeigen und Verbergen von Geschichte in der bildenden Kunst. Gemeinsam mit C. Kruse, Kiel u. E. Oy Marra, Mainz. Kiel, Januar 2013.

ARCHIV MACHT GESELLSCHAFT – Februar 2015. Im Rahmen des DFG Graduiertenkollegs, Das fotografische Dispositiv

Vanitas – Reflexionen über Vergänglichkeit in Literatur, bildender Kunst und theoretischen Diskursen der Gegenwart, 26.-27.01.2017 (HBK Braunschweig) in Kooperation mit Claudia Benthien, Universität Hamburg.

Verantwortliche Redaktionen

 

Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit. Hg. v. Klaus Reichert unter Mitarbeit von G. Engel u. V. v. Flemming. Erscheint vierteljährlich seit 1997 bei V. Klostermann, Frankfurt/Main.

Geschlechterperspektiven in der Frühen Neuzeit. Hg. von G. Engel und H. Wunder unter Mitarbeit von J. Bepler, V. v. Flemming, R. Habermas, H. Meise und S. Scholz. Frankfurt, 1998.

Religion in Geschichte und Gegenwart. Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft. 4. Auflage. Tübingen, 1999 - 2001. Fachberaterin für den Bereich Kultur, Kunst, Medien und Religion.

 

Wissenschaftliche Übersetzungen

 

aus dem Italienischen:

Patrizia Castelli: Das Bild Satans in der Traktatliteratur der Gegenreformation. In: Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit. I (1997) Heft 3/4 Sonderband: Aspekte der Gegenreformation. S. 895-937.

Michele Ghelardi: Die Kultur der Renaissance. In: E. Rudolph (Hg.) Kunst und Individuum. Tübingen, 1999, S. 149-166.

Giuliano Procacci: Macchiavelli in der Kultur der Renaissance. In: E. Rudolph (Hg.) Die Renaissance und ihr Bild in der Geschichte. Die Renaissance als erste Aufklärung III. Tübingen, 1999, S. 59-70.

Paolo Rossi: Die magische Welt. Cassirer zwischen Hegel und Freud. In: E. Rudolph (Hg.) Cassirers Weg zur Philosophie der Politik. Cassirer Forschungen Bd. 5. Hamburg, 1999, 133-147.

 aus dem Französischen:

Francois Avril: Die Handschrift « De Moneta » von Nicole Oresme. In: Nicolas Oresmius Tractatus de Origine et Natura, Iure & Mutationibus monetarum. Reprint und Kommentarband. Klassiker der Nationalökonomie. Düsseldorf, 1995, S. 75-95.

aus dem Englischen:

Marjorie Grice-Hutchinson: Martin de Azpilcuetas „Commentario resolutorio de cambios“ In: B. Schefold (Hg.) Vademecum zu zwei Klassikern des spanischen Wirtschaftsdenkens. Düsseldorf, 1998, S. 49-72.

 

Vorträge

"Le cycle de Francesco Albani pour Scipione Borghese."
Seicento, Le siècle de Carravage dans les collections francaises. Internationaler Kongress der Ècole du Louvre (Grand Palais), Paris, 1988.

"Imitatio Christi und Gnadengewißheit. Die kirchenpolitische Programmatik der Oratorien-Fresken von S. Gregorio Magno." Vortragsreihe der Freien Universität Berlin zu barocken Auftraggebern. Januar 1992.

"Gegenreformation und Modernisierung: ein Widerspruch?" Aspekte der Gegenreformation. Symposion des ZFN im Landesmuseum Darmstadt, Februar, 1994.

"Léon Hebreux entre Platonisme et Aristotelisme" La Renaissance: un Héritage conflictuel. Internationales Symposion der Maison des Sciences de l'Homme, Paris, Juni 1994.

"Nicolas Poussin, Torquato Tasso e Francesco Albani: una relazione dei plagiatori?" Poussin e gli anni romani. Internationaler Kongress des Max Planck Instituts für Kunstgeschichte und der Villa Medici; Rom, November 1994.

"Die böse Schöne" Attraktionen des Bösen. Die Übel der Welt zwischen Theodizee und Ästhetisierung. Tagung der Guardini-Stiftung in der Villa Vigoni, Como, September 1995.

"Wenn Blicke sprechen könnten. Zur Rekonstruierbarkeit der Geschlechterverhältnisse auf Domenichinos Caccia di Diana" Gastvortrag an der Universität Trier, Juli 1996.

"Spiegelungen - Sprachbilder als Bildsprache des Selbst" Kunst und Individuum. Die Renaissance als erste Aufklärung. Internationale Tagung der FEST in Zusammenarbeit mit dem ZFN. Heidelberg, Juli, 1996.

"Die zwei Körper der Königin. Zum Grabmal von Caterina de' Medici." Geschlechterperspektiven der Frühen Neuzeit. Internationaler Kongress des ZFN, Oktober 1996.

"dissimulatio - Lorenzo Lippi und Salvatore Rosa" Diletto, Meraviglia e Stupore. Symposion zu Ehren des 60. Geburtstages von Rudolph Preimesberger an der FU Berlin. Februar 1996.

"Venezianische Spiegelbilder als eine Metaphorik des Selbst?" Gastvortrag an der Bibliotheca Hertziana, Rom. Februar 1997.

"Imaginierte Identitäten. Entwürfe des Selbst bei Tizian." Irritation - Imagination - Identifikation. Eine Tagung des Graduiertenkollegs Psychische Energien und bildende Kunst. Wien, September 1997.

"Die Groteske. Zur frühneuzeitlichen Konstitution des Selbst als der Andere." Technologien des Selbst. Vortragsreihe der Hochschule für Gestaltung, Offenbach. Juni, 1998.

"Das Andere der Vernunft. Imagination und Phantasie in Kunst und Kunsttheorie der Frühen Neuzeit." Imaginationen des Anderen. Arbeitskreis zur Barockforschung in der Herzog-August- Bibliothek Wolfenbüttel, November 1998.

"Zerstrittene Schwestern. Strategien zur Auflösung des Ut-pictura poesis-Gebots in der Frühen Neuzeit." Text und Bild. Pragmatisierung /Entpragmatisierung Tagung des Graduiertenkollegs an der Universität Tübingen. November, 1998.

"Autonomie und Phantasie: Zum Selbstverständnis der bildenden Kunst in der frühen Neuzeit." Gastvortrag an der Friedrich Schiller-Universität Jena, 13. Januar, 1999.

"Der Sieg der Knaben. Michelangelo, Caravaggio und Guido Reni."
Internationale Tagung zum Thema: Repräsentation von Männlichkeit J. W. Goethe Universität, Frankfurt/Main, Mai 2000.

"Gezähmte Phantasie. Cellinis Entwürfe für das Siegel der Akademie. Internationale Tagung zum 450. Geburtstag von Benvenuto Cellini im Liebig-Haus, Frankfurt/Main, November, 2000.

Zum Selbstverständnis der Malerei in der frühen Neuzeit. Vortrag im Rahmen der Reihe: Was ist Malerei. Kunstmuseum Wolfsburg, Juni 2003

Liebeslabyrinthe. Zur Bewertung einer Metapher in der frühneuzeitlichen Malerei. Vortrag auf der von der DFG geförderten, interdisziplinären Tagung Labyrinth und Spiel, Oktober 2005 in der Villa Vigoni (Italien)

High Moon. Rebecca Horn und Jacob Böhme. Vortrag im Rahmen einer Vortragsreihe zur Gegenwartskunst an der HBK, Braunschweig. Januar, 2005

Die Schönheit des Hässlichen. Wo Barock modern ist. Abendvortrag HBK  Braunschweig, Juni 2005.

Der Bildbegriff bei Giambattista Marino: „Dicerie sacre“ und „Galleria“ Tagung: „Der Dialog der Künste. Giambattista Marinos Galleria“ Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, März 2006.

Warum Orpheus? Tagung der Hochschule der Künste, Bremen über „Claudio Monteverdi. Genie der Zeitenwende. Januar, 2007

Rembrandts Familienbildnis. Vortrag zur Ringvorlesung „Barock-barock!? Neue Perspektiven auf Werke des 17. Jahrhunderts.“ Braunschweig, HBK. März, 2007

„Barock und Moderne.“ Einführungsvortrag zur Ringvorlesung „Barock-barock!? Neue Perspektiven auf Werke des 17. Jahrhunderts.“ Braunschweig, HBK März, 2007.

„Verborgen aber nicht vergessen“. Einführungsvortrag zur Ringvorlesung: Das Herzog Anton Ulrich –Museum zu Gast an der HBK Braunschweig. WS 2007/08

Kernkompetenzen – das PIK07 e-learning Projekt zu Propädeutika in der Kunstgeschichte. ELAN Evaluierungstreffen, Oldenburg, April 2008

„Kernkompetenzen im Spiel. E-learning und Propädeutika der Kunstwissenschaft.“ Tagung zum Kooperationspotenzial im Bereich eLearning in der Kunstgeschichte. Oktober, 2008 an der HBK Braunschweig.

„Barock-Moderne-Postmoderne:ungeklärte Beziehungen“. Einführungsvortrag zur gleichnamigen Tagung an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.November 2008

„Sam Taylor Wood, tableau vivant und hybride Stillleben“. Vortrag auf der Tagung Barock-Moderne-Postmoderne, HAB Wolfenbüttel, November 2008

“Firenze milleseicentoquaranta: Salvatore Rosa si mette in scena.“ Interdisziplinäre Tagung des Max Planck Instituts für Kunstgeschichte/Florenz, November 2008.

„Modell Mittelalter. Zu Aktualisierungen und Instrumentalisierungen des Mittelalters“. Einführungsvortrag zur gleichnamigen Tagung an der HBK Braunschweig, Sommer 2009.

„Wo Kunstgeschichte Kulturgeschichte wird: drei Beispiele.“ Sonderforschungsbereich Kulturwissenschaften an der Universität Mainz, Januar 2010.

„Maskeraden: der Herzog von Buckingham, seine Frau und Antonys van Dyck“. Tagung: Dissimulazione.
Org. von C. Kruse, HAB Wolfenbüttel

„Stillstellen: Stillleben als Epistem“. Vortrag auf der interdisziplinären Tagung Standpunkte. Konzept und Organisation V.v.Flemming u. U. Bergermann, HBK Braunschweig, 2011

Lichtgefüge, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin, Einleitungsvortrag zur gleichnamigen Ausstellung 2012

„Rekurs /Diskurs. Oder welche Rolle die holländische Malerei des 17. Jahrhunderts für die Moderne spielte“ Tagung: Fassaden. Zeigen und Verbergen von Geschichte in der Kunst. Muthesius Kunsthochschule Kiel, Januar 2012

„Stillleben als Modernisierungsleistung“, Abendvortrag an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle, November 2013

„Der Brand von Brauschweig“ (Hoeck) und die Frage nach einer nationalsozialistischen Ästhetik“. Haus der Geschichte Braunschweig, 2013

„Stillstellen: das Fotografische am Stillleben“. Ringvorlesung DFG- Graduiertenkolleg, Braunschweig, Oktober 2013

“Lo specchio come metafora del soggetto”. Fondazione Ermitage, Ferrara. November 2014

„Tinguelys Barock“ Vortrag auf der interdisziplinären Tagung Szenographien. Org. von Nordverbund Frühneuzeitforschung, Flensburg Juni 2015.

„Schiffbruch- metaphorisch und literal in der Malerei des 17. Jahrhunderts“. DFG-Tagung Seenot und Schiffbruch, FU Berlin November 2015

„Die Körper der Kurtisane: Mme Pompadour“. DFG-Tagung, Gouvernementalität, Humboldt Universität, Berlin Sommer 2016

„Fotografische Stillleben“. Heidelberg, Kurpfälzisches Museum, Februar 2016

Vanitas bei Tinguely. HBK Braunschweig im Rahmen der Tagung Vanitas in der Kultur der Gegenwart

„Hand in Hand mit dem Giganten. Rembrandt als Gegenstand konsequenter Interpikturalität.“ Kunsthalle Mainz, Juni 2016.

“My Rembrandt. Morimuras Rembrandt Room”. DFG-Graduiertenkolleg, HBK Ringvorlesung, November 2016.

Hybride Identität. Morimuras Rembrandt Room. Muthesius Kunsthochschule Kiel, Januar 2017

 

Zuletzt bearbeitet von Vorzimmer HVP am 17.05.2019

zurück