Braunschweig PROJECTS 2012

Künstlerförderung des Landes Niedersachsen an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Ab sofort und bis zum 6. Juni 2012 können sich internationale junge Künstler wieder für die Künstlerförderung BS PROJECTS bewerben. Das Programm wurde im letzten Jahr vom Land Niedersachsen und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) ins Leben gerufen und ermöglicht auch 2012 wieder die Vergabe von insgesamt acht Stipendien, davon drei Stipendien im Bereich der Klangkunst und fünf Stipendien im Bereich der Bildenden Kunst.

Die Stipendien an der HBK Braunschweig richten sich an Künstlerinnen und Künstler, die daran interessiert sind, projektbezogen im unmittelbaren Umfeld einer Kunsthochschule intensiv künstlerisch zu arbeiten. „Die Einbindung der Stipendiatinnen und Stipendiaten in Lehre, Forschung und künstlerische Entwicklung ist wesentlicher Bestandteil der internationalen Nachwuchsförderung in den Künsten und Wissenschaften der HBK Braunschweig“, sagt HBK-Präsident Professor Dr. Hubertus von Amelunxen.

Die Künstlerförderung des Landes Niedersachsen an der HBK – Braunschweig PROJECTS umfasst eine monatliche finanzielle Förderung in Höhe von 1.250 Euro über einen Zeitraum von maximal sechs Monaten im Bereich Klangkunst beziehungsweise zwölf Monaten im Bereich Bildende Kunst, einen projektabhängigen Zuschuss für Sach- und Reisekosten, Unterkunft und Atelier in Braunschweig sowie ein Mentorenprogramm und ein stipendiatenbezogenes Colloquium. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten in der Regel nicht älter als 40 Jahre alt sein und ein Studium der Künste erfolgreich abgeschlossen haben.

Die Bewerbungsunterlagen werden bis zum 6. Juni 2012 (Posteingang) von der HBK entgegengenommen.

Alle Informationen zu den Stipendien sowie das Antragsformular und Kontaktdaten sind unter
http://www.hbk-bs.de/aktuell/wettbewerbe-stipendien/braunschweig-projects/
zu finden, in englischer Version unter
http://www.hbk-bs.de/en/aktuell/scholarships/
 

Zuletzt bearbeitet von Referat Presse und Kommunikation

 

© HBK Braunschweig 2019.