Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Studiengang Kommunikationsdesign

Im Kommunikationsdesign liegen die Schwerpunkte bei Grafikdesign, Buchgestaltung, Illustration, 3D-Gestaltung, Fotografie, Typografie, Mediendesign/Multimedia und Konzeption. Zu Studienbeginn werden die entsprechenden Gestaltungsgrundlagen vermittelt. Beide Designstudiengänge führen gemeinsam in die theoretischen und wissenschaftlichen Fächer ein, etwa in die Designgeschichte, Soziologie, Psychologie, Kunst- und Kommunikationswissenschaft.

In den fortgeschrittenen Semestern wählen die Studierenden freie Entwurfsprojekte, beispielsweise zu fachübergreifenden Dachthemen, und entwickeln dabei eine methodisch-gestalterische Arbeitsweise. Sie erschließen sich eigene Gestaltungsschwerpunkte: Individuelle Projektbeiträge werden sowohl konzeptionell als auch gestalterisch ausgearbeitet; hierbei steht die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema im Vordergrund. Kooperationsprojekte mit Partnern aus der Wirtschaft wie Lufthansa, Sennheiser und Schwarzkopf, aus Kultur und anderen universitären Einrichtungen sowie die zu absolvierenden Praktika vervollständigen das fundierte, abwechslungsreiche Studium.


Gesellschaftliche Aufgaben

Die im Studium erarbeitete gestalterische Ausdrucksfähigkeit und die technischen Fertigkeiten sollen den AbsolventInnen ein professionelles Arbeiten ermöglichen. Zusammen mit den erworbenen wissenschaftlichen Kenntnissen tragen sie zur Lösung von gesellschaftlichen Fragestellungen, Kommunikations- und Gestaltungsaufgaben bei.

Als Design-AbsolventIn unserer Hochschule konzipieren Sie Präsentationen, Kampagnen und Erscheinungsbilder. Sie entwickeln und gestalten Prozesse, Produkte, Printmedien, digitale Medienanwendungen und Ausstellungen. Sie arbeiten in deutschen und internationalen Designbüros und Agenturen als selbstständige DesignerInnen und in den Designabteilungen von Großunternehmen. Auch eröffnen sich derzeit in angrenzenden Bereichen wie Forschung, Beratung und Vermittlung neue interdisziplinäre Arbeitsfelder für Designer.