Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

KUNST.Lehramt (Bachelor of Arts)

Das Lehramtsstudium für das Unterrichtsfach Kunst an der HBK Braunschweig wendet sich an diejenigen, die aus einer vertieften, künstlerischen Praxis heraus das Fach Kunst an Gymnasien und Gesamtschulen unterrichten möchten, um Schüler*innen eigene ästhetische Erfahrungen und Zugänge zu Kunst, Architektur und Gestaltung zu ermöglichen.

In den ersten sechs Semestern des acht Semester umfassenden Bachelorstudiengangs liegt der Schwerpunkt im Studium der Freien Kunst. In den Grund- und Fachklassen entwickeln, betrachten und besprechen die Studierenden die Arbeitsergebnisse gemeinsam mit den Studierenden der Freien Kunst. Sie lernen verschiedene Werkstätten und Arbeitstechniken kennen und erarbeiten eigene Ausstellungen und Vermittlungskonzepte.

Begleitende Seminare in Kunstvermittlung und Kunstpädagogik, in Kunstwissenschaft und Medienwissenschaften zielen auf eine vielschichtige Auseinandersetzung mit allen für den Kunstunterricht wichtigen Fragen und Inhaltsbereichen. Praktika in Schulen und Museen ermöglichen erste Vermittlungserfahrungen und bilden Ansatzpunkte für eigene Projekte.

Das Studium des zweiten Unterrichtsfaches (Deutsch, Englisch oder Geschichte) an der Technischen Universität Braunschweig beginnt im siebten Semester. Es hat insgesamt einen geringeren Umfang als das Fach Kunst und wird mit der Lehrbefähigung für den Unterricht bis zur 10. Klasse abgeschlossen.

Was kommt nach dem Studium?

Für eine Lehrtätigkeit an Gymnasien oder Gesamschulen in den Unterrichtsfächern Kunst und Deutsch, Englisch oder Geschichte ist der erfolgreiche Bachelorabschluss Grundvoraussetzung für ein anschließendes Masterstudium und den späteren Zugang zum schulischen Vorbereitungsdienst.

 

Kurzinformationen

 
Abschluss Bachelor of Arts [+ Master of Education]
Regelstudienzeit 8 Semester [+ 4 Semester]
Nebenfächer Englisch, Deutsch, Geschichte (an der TU Braunschweig)
Künstlerisches Studium in Grund- und Fachklassen Malerei, Grafik/Druckgrafik, Bildhauerei/ Installation, Fotografie, Film/Video, Klangkunst und Raumkonzepte, Werkstattpraxis
Pflichtmodule Kunst im Diskurs, Fachdidaktik, Kunstvermittlungsprojekt, Kunstwissenschaft, Medienwissenschaften, Grundlagen der Vermittlung, Praktika, Professionalisierungsbereich
Unterrichtssprache Deutsch
Studienform Vollzeitstudium
Studienbeginn Wintersemester
Bewerbungsfrist jährlich 1. Februar – 15. März (Eingang!)
[+ Master: 15. Juli]
Zulassungsbeschränkung ja

Voraussetzungen

 
  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife Gestaltung oder Hochschulzugangsberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung
  • Nachweis der besonderen künstlerischen Befähigung
  • Mindestalter: 17 Jahre
  • Studierende aus dem nicht-deutschsprachigen Ausland benötigen einen Sprachnachweis.
  • Das Nebenfach Englisch erfordert einen Sprachnachweis spätestens zum Studienbeginn an der TU Braunschweig.
  • Die Fortsetzung des Studiums in einem höheren Fachsemester setzt die Zusage über die Aufnahme in eine Fachklasse voraus.

 

Bewerbung

 

Die Bewerbung an der HBK Braunschweig erfolgt in mehreren Schritten, in deren Verlauf Studienbewerber*innen die »besondere künstlerische Befähigung« nachweisen. Dies geschieht entweder durch die erfolgreiche Teilnahme am Frühstart Kunst (www.frühstart-kunst.de) oder durch die Bewerbung mit einer Mappe und die erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmegespräch. Hierfür sind folgende drei Schritte nötig:

1. Online-Bewerbung über die Website der HBK Braunschweig
2. Übersendung der Bewerbungsunterlagen
3. Abgabe der Mappe (persönlich oder per Versand)

Hinweis: Die Mappe muss bis zum 31. März in der Hochschule eingegangen sein. Informationen und Termine für die persönliche Abgabe werden auf der Website veröffentlicht.

 

Die Mappe

 

Die Mappe (max. DIN A 0) muss 20 bis 30 selbst gefertigte künstlerische Arbeiten im Original aus frei wählbaren Bereichen wie Zeichnung, Malerei, Druckgrafik, Plastik, Collage, Montage, Fotografie, Drucke, sofern diese technische Träger der künstlerischen Arbeit sind, Film/Video oder Klangskulptur/ Klanginstallation enthalten.

Bewerbungsschwerpunkt Film/Video
mind. 1 – 3 Filme oder Videos (keine Längenvorgabe)

Bewerbungsschwerpunkt Klangskulptur/Klanginstallation
mind. 1 – 3 audiovisuelle Konzeptionen mit frei wählbarem medialen Schwerpunkt

In der Gesamtheit sollen die Arbeiten zeigen, was Bewerber*innen bewegt und mit welchen Themen sie sich auseinandersetzen. Die persönliche künstlerische Herangehensweise, mit
welcher die selbst gewählten Fragestellungen abseits von Standardlösungen untersucht werden, soll zum Ausdruck kommen.

Die HBK Braunschweig bietet in regelmäßigen Abständen Mappenberatungen an.

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien am 20.01.2016