Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Lehrveranstaltungen

Das neue elektronische Vorlesungsverzeichnis ist online. Bitte nutzen Sie folgenden Link, um alle Lehrveranstaltungen einzusehen und sich Ihren persönlichen Stundenplan zusammenzustellen:


 

Sollten Schwierigkeiten oder Fragen aufkommen, schreiben Sie bitte an: vorlesungsverzeichnis@hbk-bs.de

 

Das bisherige Vorlesungsverzeichnis

Für die Lehrveranstaltungen bis einschließlich Wintersemenster 2012/13 nutzen Sie bitte das bisherige Vorlesungsverzeichnis.

Sound – Design – Identity

Nummer
49203

Semester
WS 2012/13

Hochschule
HBK Braunschweig

Termin
Montag 15:00 - 18:00, ab 22.10.12

Weiterer Termin
22.10., 5.11., 19.11., 3.12., 10.12., 7. 1. 2013, 21. 1.

Studienfach (SFK)
BA KuWi 04 HF / Professionalisierung / Fachnahe Professionalisierung
BA KuWi 08 HF / Fachnahe Professionalisierung / Fachnahe Professionalisierung
MA KuWi 07 / Wege zur Master-Arbeit / MA 6: Master-Examen
MA KuWi 10 / Studienbereich III, Professionalisierung / M9 Professionalisierung
MA KuWi 10 / Wege zur Masterarbeit / M10 Wege zum Master
ÜProfBer / P 3 Unterschiedliche Wissenschaftskulturen / HBK-Angebot

Organisationseinheit
Professionalisierung

SE

Besonderheiten
14-tägig

Raum
14 / 116

Veranstalter
Harald Klinke, Christoph Metzger

Beschreibung
Das Seminar widmet sich der Analyse künstlerischer Verfahren in Kontexten industrieller Nutzungen. So lassen sich Verfahren und künstlerische Formate der Klangkunst auch im Bereich akustischen Produktdesigns finden und dann in ihrer Anwendung diskutieren. Was eint und was unterscheidet die Wirkungsfelder? Gleiches findet sich im Bereich des Visuellen. Klang- und Bildwissenschaft eignen sich für den interdisziplinären Austausch mit Blick auf industrielle Anwendungen. Hier setzt unsere Fragestellung an.
Die Kunst lebt von Kreativität. Neues zu denken, zu gestalten und umzusetzen ist die tägliche Arbeit aller Studierenden an der HBK. Diese Kompetenzen in neue Zusammenhänge einzubringen, birgt große Chancen und erschließt zukünftigen Absolventen neue Arbeitsfelder. So kann beispielsweise mit dem Wissen um die Designgeschichte die Zukunft der Heckleuchte eines neuen Autos mitgestaltet werden. Ebenso können Künstler einen Impuls für neue Produktideen geben oder Kunstwissenschaft mit ihrem Bildwissen die visuelle Kommunikation einer Organisation neu aufstellen.
Ziel des Workshops ist es, die eigenen Kompetenzen zu definieren, für diese neue Anwendungsbereiche zu finden und konkrete Angebote zu entwickeln. Aus den Kompetenzen der an der HBK gelehrten Fächer werden Schnittstellen zwischen den jeweiligen Bereichen geschaffen und Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit erschlossen.
Mögliche Bereiche sind
- Sounddesign (Klangkunst)
- Designberatung (Designgeschichte)
- Kreativberatung in der Produktentwicklung
- Visuelle Kommunikation von Unternehmensbotschaften

22.10. Eröffnung, Einführung, Arbeitsmarkt, Aufgaben
5.11. Schnittstellen gibt es zur Wirtschaft: Best Practice, Kompetenzen
19.11. Methoden und Sprache der „zwei Welten“, Interdisziplinarität
3.12. Chancen zur Kooperation, Kreativität und was Innovation?
10.12. Entwicklung von Beratungsangeboten
7.1. Kontakt, Gespräch mit Unternehmen, Angebot von Beratungsleistungen
21.1. Erfahrungsberichte, Ergebnisse, Zukunft, Fazit

Zielgruppe: Studierende aller Fächer, Modul: Überfachlicher Professionalisierungsbereich, Unterschiedliche Wissenschaftskulturen

Literatur
Martin Tröndle, Julia Warmers (Hg.): Kunstforschung als ästhetische Wissenschaft. Beiträge zur transdisziplinären Hybridisierung von Wissenschaft und Kunst, 2011
Frieder Meyer-Krahmer, Siegfried Lange (Hg.): Geisteswissenschaften und Innovationen, Band 35 von Technik, Wirtschaft Und Politik, Schriftenreihe des Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovationsforschung, 1999
Kolja Briedis (u. a.): Berufsverbleib von Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern, HIS Forum Hochschule, 11, 2008
C. P. Snow: Die zwei Kulturen, in: Helmut Kreuzer (Hrsg.): Die zwei Kulturen. Literarische und naturwissenschaftliche Intelligenz, Stuttgart 1969

Bemerkungen
Anmeldung in stud.IP (https://studip.hbk-bs.de)

 
 

zurück