Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Überfachliche Professionalisierung

Modulbeauftragter für den überfachlichen Professonalisierungsbereich

 
Name Raum Telefon E-Mail
Karl-Heinz Eden 14 / 106 +49 (0) 531 391-9304
+49 (0) 172 86 96 388

Allgemeine Regelungen

 

In den Bachelorstudiengängen, soweit der Studienbeginn vor dem Wintersemester 2015/16 lag, sowie im reformierten Diplomstudiengang "Freie Kunst" sind von allen Studierenden Veranstaltungen im überfachlichen Professionalisierungsbereich abzuleisten. Der überfachliche Professionalisierungsbereich ist in Professionalisierungsmodule gegliedert. Eine Übersicht über die Module finden Sie hier. Die Bestimmungen zum Professionalisierungsbereich gelten für alle Hauptfachstudierenden. Sofern das Hauptfach an der Technischen Universität studiert wird und an der HBK Braunschweig ein Nebenfach belegt wird, gelten die Bestimmungen der Technischen Universität für den Professionalisierungsbereich.

Die HBK sammelt in einem studiengangsübergreifenden Pool die Veranstaltungen, die an der HBK angeboten werden sowie zusätzliche Angebote der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel.

Die Veranstaltungen sind verschiedenen Modulen zugeordnet. Sie sind nur für bestimmte Studiengänge von Bedeutung - siehe die jeweiligen Prüfungsordnungen. Eine Beschreibung der Module finden sie hier.
Die meisten dieser Veranstaltungen stammen aus dem Regelangebot der verschiedenen Studiengänge und können nur von Studierenden der jeweils anderen Studiengänge für das Professionalisierungsmodul angerechnet werden. Es ist von den Studierenden in jedem Fall zu prüfen, ob die Poolangebote für den eigenen Studiengang gewählt werden können (Studienordnung). Im Zweifelsfall beraten die jeweiligen Modulbeauftragten der einzelnen Studiengänge bzw. der Beauftragte für den überfachlichen Professionalisierungsbereich.

In einigen Veranstaltungen können Studierende im überfachlichen Professionalisierungsbereich nur begrenzt oder nach Absprache mit den Dozenten teilnehmen. Sprechen Sie frühzeitig die Dozenten an. In einem Gespräch können Sie auch klären, welche Leistungen von den Veranstaltungsleitern über die reine Teilnahme hinaus erwartet werden und wieviele Credit Points entsprechend erworben werden können.

Für Studierende mit Ziel "Lehramt an Gymnasien" gelten für den Professionalisierungsbereich im Wesentlichen die besonderen Regelungen der TU Braunschweig. Nähere Erläuterungen finden Sie auf den Webseiten der TU Braunschweig:
http://www.tu-braunschweig.de/fk6/studierende/lehrveranstaltungen
http://www.tu-braunschweig.de/fk6/studierende/profbereich

Auch im Kooperations-Studiengang „Medienwissenschaften“ gelten besondere Regelungen. Informationen erhalten Sie im Web unter http://mewi.hbk-bs.de und in der Koordinationsstelle (http://mewi.hbk-bs.de/beratung/koordinationsstelle).

Den Pool der TU Braunschweig finden im Vorlesungsverzeichnis der TU unter diesem Link

Zuletzt bearbeitet von Karl-Heinz Eden am 19.09.2016