Niedersachsen und die HBK Braunschweig vergeben sieben Braunschweig Projects-Stipendien in Bildender Kunst und Klangkunst

28.05.2021

Im Rahmen des Braunschweig Projects Programms hat die HBK Braunschweig zum zehnten Mal im Auftrag des Landes Niedersachsen sieben Stipendien an herausragende Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt vergeben.

Die fünf Stipendiat*innen im Bereich Bildende Kunst sind Mahsa Aleph (IR), Sasha Bergstrom-Katz (USA), Mohammad Shawky Hassan (EG), Ani Schulze (D) und Sikarnt Skoolisariyaporn (THAI). Die beiden Stipendien im Bereich Klangkunst erhalten Caterina Gobbi (IT) und Katharina Hauke (D). Alle Stipendiatinnen und Stipendiaten wurden von Fachjurys ausgewählt.

„Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Durchführung dieses international angelegten Programms in diesem Jahr eine große Herausforderung. Jetzt sind wir froh, allen Künstler*innen unter Einhaltung sämtlicher Bestimmungen die Einreise und damit den Antritt ihres Stipendiums ermöglicht zu haben. Wir dürfen nun gespannt sein auf die Abschlusspräsentation, die voraussichtlich im Oktober in der Hochschule stattfinden wird“, so Vizepräsident Internationales und regionale Vernetzung Prof. Thomas Rentmeister.

Weitere Informationen unter Presseinformation.

Zuletzt bearbeitet von Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Medien am 02.06.2021

 

© HBK Braunschweig 2021.