Neue Verwaltungsprofessuren am IVK

16.11.2021

Die HBK Braunschweig begrüßt zum Wintersemester 2021/22 am Institut Visuelle Kommunikation: Hanna Hennenkemper, Astrid Farmer und Julian Adenauer.

Hanna Hennenkemper, Foto privat

Hanna Hennenkemper verwaltet die Professur "Grundlagen der visuellen Kommunikation mit dem Schwerpunkt der künstlerischen Gestaltung".

Hanna Hennenkemper, geboren 1974 in Flensburg, studierte Zeichnung und Druckgrafik an der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel und an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Seit 2006 hat sie Lehraufträge an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und an der Hochschule Luzern. Sie erhielt den "Dr. Herbert-Zapp-Preis für junge Kunst" und den "Christine-Perthen-Preis der Berlinischen Galerie, Museum für moderne Kunst, Fotografie und Architektur in Berlin". Sie organisiert zusammen mit Ludwig Seyfarth die internationale Ausstellungsreihe zur zeitgenössischen Zeichnung "The body of drawing".
 

Astrid Farmer, Foto privat

Astrid Farmer verwaltet die Professur "Typografie".

Astrid Farmer, geboren 1986 in Österreich, studierte Kommunikations- und Informationsdesign in Graz. 2014 absolvierte sie ihr Master-Studium mit Schwerpunkt Typografie an der Fachhochschule Potsdam. In ihrer Master-Arbeit "Die Stimme der Typografie" stellte sie die Stimme als auditives und Typografie als visuelles Phänomen einander gegenüber. Seit 2015 lehrte sie als Dozentin Typografie und Grafik Design an der FH Potsdam, der Berlin International und der HBK Braunschweig. Mit der Gestalterinnen-Gruppe "Typoesie" inszeniert sie Schrift und Text in freien künstlerischen Projekten.

Julian Adenauer, Foto privat

Julian Adenauer verwaltet die Professur "Grundlagen der digitalen Kommunikation".

Julian Adenauer, geboren 1985 in Trier, studierte Mechatronik an der Hochschule Karlsruhe. Sein Studium schloss er mit dem Diplom ab. Als Teil des Künstlerduos Sonice Development entwickelte er nach dem Studium robotische Kunstinstallationen und stellte diese international aus. Zudem forschte er im Bereich Mensch-Technik-Interaktion in der Produktentwicklung am interdisziplinären Graduiertenkolleg prometei in Berlin. Als Gründer und Direktor von Retune kuratiert und organisiert er heute interdisziplinäre Festivals, Vorträge und Workshops. Er lehrte an der weißensee kunsthochschule berlin und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Zuletzt bearbeitet von Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Medien am 19.11.2021

 

© HBK Braunschweig 2021.