Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Neue Verwaltungsprofessuren am IDF

16.11.2021

Die HBK begrüßt zum Wintersemester 2021/22 am Institut für Designforschung: Paul Steinmann, Lisa Baumgarten und Paul Feigelfeld.

Paul Steinmann, Foto privat

Paul Steinmann verwaltet zu 75 % die Professur "Digital Crafting".

Paul Steinmann, geboren 1981 in Trier, studierte 2002 – 2008 Grafikdesign mit Nebenfach Produktdesign an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Seine Diplomarbeit "Absurd Dialogs – Ausstellung mit 17 Objekten, 11 Publikationen und 1 Song"wurde ausgezeichnet und erhielt einen Nachwuchspreis des ADC für Deutschland e.V.. Im Anschluss arbeitete er für Kulturinstitutionen und kommerzielle Auftraggeber wie Nike, Chanel, Louis Vuitton, dem Museum Ludwig, Museum Folkwang, Theaterhaus Jena und der Red Bull Music Academy. Seit 2010 hat er Lehraufträge "Experimentelle Gestaltung", zuletzt an der Hochschule für Künste Bremen.
 

Lisa Baumgarten, Foto privat

Lisa Baumgarten verwaltet die Professur "Designwissenschaften".

Lisa Baumgarten, geboren 1988 in Frankfurt am Main, studierte von 2008 bis 2014 Kommunikationsdesign an der Hochschule Darmstadt, der University of Portsmouth und der Estonian Academy of Arts. Sie ist Mitbegründerin der partizipativen Forschungsplattform Teaching Design, die sich mit Designausbildung aus intersektional-feministischen und dekolonialen Perspektiven auseinandersetzt. Seit 2017 ist sie als Lehrbeauftragte in "Designtheorie und-praxis" tätig an der Universität der Künste Berlin, der Hochschule für Wirtschaft und Technik Berlin, der Hochschule für Künste Bremen und der Estonian Academy of Arts.

Paul Feigeld, Foto privat

Paul Feigelfeld verwaltet die Professur "Wissenskulturen im digitalen Zeitalter".

Paul Feigelfeld, geboren 1979 in Wien, studierte Kulturwissenschaft und Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin, wo er bis 2013 mit Friedrich Kittler und Wolfgang Ernst als Assistent am Lehrstuhl für Ästhetik und Geschichte der Medien arbeitete. Zwischen 2007 und 2013 lebte er teilweise in China und war Visiting Fellow am Institute for the History of Natural Science of the Chinese Academy of Science. Bis 2016 koordinierte er das Digital Cultures Research Lab am Centre for Digital Cultures der Leuphana Universität Lüneburg. Seit 2014 lehrt er international in den Bereichen Wissenschaft, Kunst und Design u.a. an der FHNW und der Universität Basel, Strelka Institut Moskau, Sandberg Institut Amsterdam, AdBK Nürnberg oder der Nanjing University. Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit ist er als Autor, Übersetzer, Kurator und Berater für Kunstinstitutionen und Hochschulen tätig.

Zuletzt bearbeitet von Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Medien am 19.11.2021

zurück