Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Heehyun Jeong: ESPE

Malerei von Heehyun Jeong im Kunstschaufenster des Hallenbades Wolfsburg.

Veranstaltungsart
Ausstellungen

Ort der Veranstaltung

Datum
06.09.2013 - 06.11.2013

ESPE, Heehyun Jeong, Hallenbad Wolfsburg


Heeyun Jeong beschäftigt sich mit Phänomenen, die sie in der Natur vorfindet und die sie auf unterschiedliche Weise malerisch umsetzt. In den auf den ersten Blick fast monchromen Bildflächen werden bei näherer Betrachtung Formen, Strukturen, Linien sichbar, organische Gewebe, Verästelungen, ins Unendliche geführte Details.

Ihre Werke entfalten sich, wenn sie mit Abstand betrachtet werden und erfordern vom Gegenüber die Bereitschaft und die Zeit, sich darauf einzulassen. Den Reichtum an Details, Nuancen, fast ornamentalen Strukturen arbeitet sie in jedem Werk auf unterschiedliche Weise heraus. Ihre großformatigen Leinwände entstehen in einem intuitiven Prozess, den die Künstlerin als „Gespräch mit dem Bild“ bezeichnet. Ihre Arbeitsfläche ist für sie ein Gegenüber, das ihr den nächsten Schritt vorgibt und mitteilt, so dass sie die Enstehung des Bildes als eine „gemeinsame Reise“ betrachtet – im Vertrauen darauf, gemeinsam anzukommen.
Heehyun Jeong, die gerade ihre Meisterprüfung mit Auszeichnung bestanden hat, vertraut auf die Kraft des Bildes und auf seine Ausstrahlung, um damit die Betrachter zu erreichen und zu bewegen.

Eröffnung: 5.9., 19 h
Begrüßung: Frank Rauschenbach (Geschäftsführer Hallenbad - Kultur am Schachtweg)
Anne Prenzler (Referentin für Ausstellungs- und Veranstaltungsmanagement, HBK Braunschweig)
Einführung: Karin Kamholz (Kuratorin Hallenbad - Kultur am Schachtweg)

Eine Kooperation von Hallenbad Wolfsburg und HBK Braunschweig.

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag

zurück