Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

5. Ricarda Huch Poetikdozentur für Gender in der literarischen Welt

Veranstaltungsreihe des Braunschweiger Zentrums für Gender Studies

Kategorien
Hochschule

Veranstaltungsart
Symposien / Konferenzen

Ort der Veranstaltung
Verschiedene Orte, Braunschweig

Datum
04.07.2019

5. Ricarda Huch Poetikdozentur


Die Ricarda Huch Poetikdozentur für Gender in der literarischen Welt ist im Jahr 2015 im Namen der prominenten Braunschweiger Schriftstellerin zur Förderung der Auseinandersetzung mit Genderdimensionen in der Gegenwartsliteratur von der Stadt Braunschweig, der Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften der Technischen Universität Braunschweig, dem Braunschweiger Zentrum für Gender Studies (BZG) und dem Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte und Geschichtsvermittlung ins Leben gerufen worden.

Ricarda Huch gilt als Braunschweigs große Stimme, welche humanistische Tradition und Geschichtsschreibung in die literarische Moderne überführte. Gleichzeitig hat sie als Frau im öffentlichen Leben und in der kulturellen Praxis ihrer Zeit weibliche (und männliche) Identitäten in Frage gestellt.

Mit der Verleihung der Ricarda Huch Poetikdozentur zeichnen die Stifter und Partner jährlich eine Dozentin oder einen Dozenten aus, die/der sich durch bedeutende Leistungen auf dem Gebiet der Gegenwartsliteratur oder der literarischen Kritik ausgewiesen hat und in deren bzw. dessen Werk
Geschlechterdimensionen von zentraler Bedeutung sind.
 

Programm:
Jeweils donnerstags, wechselnden Orte und Anfangszeiten.
 

16. Mai 2019, 19 Uhr
Auftaktveranstaltung der Poetikvorlesungsreihe mit der Preisverleihung an Thomas Meinecke mit anschließender  Autorenlesung
Grußworte: Dr. Annette Boldt-Stülzebach (Stadt Braunschweig), Prof.Dr. Katja Koch (Vizepräsidentin der TU Braunschweig)
Laudatio: „Listen, Listen“, Prof. Dr. Ulrike Bergermann (HBK)
Moderation: Prof. Dr. Jan Röhnert (Institut fürGermanistik der TU BS)
Ort: Architekturpavillon, TU Altgebäude, Pockelsstr. 4, 38106 Braunschweig

23. Mai 2019, 19 Uhr
Vogue und Vogueing mit Charles Baudelaire
Thomas Meinecke im Gespräch mit Prof. Dr. Jan Röhnert (TU)
Ort: Campus Nord, Bienroder Weg 84, Raum 84.1, 38106 Braunschweig

6. Juni 2019, 19 Uhr
Judith Butler und der Drogenboss aus dem hinteren Odenwald
Thomas Meinecke im Gespräch mit Prof. Dr. Bettina Wahrig (TU / BZG)
Ort: Roter Saal, Schlossplatz 1, 38100 Braunschweig

20. Juni 2019, 20:15 Uhr
Mechthild & Meinecke: Viele Gesichter für das Mittelalter
Thomas Meinecke im Gespräch mit Prof. Dr. Regina Toepfer (TU)
Ort: Buchhandlung Graff, Sack 15, 38100 Braunschweig

27. Juni 2019, 19 Uhr
Städte bauen mit Ricarda und Bettine
Thomas Meinecke im Gespräch mit Dr. Carolin Bohn (TU)
Ort: HBK, Geb. 01, Raum 304, Johannes-Selenka-Platz 1, 38118 Braunschweig

4. Juli 2019, 19 Uhr
Frequency Hopping mit Hedy Lamarr
Thomas Meinecke im Gespräch mit Prof. Dr.-Ing. Thomas Kürner (TU)
Ort: Architekturpavillon, TU Altgebäude, Pockelsstr. 4, 38106 Braunschweig

Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.

Programmflyer


Das Braunschweiger Zentrum für Gender Studies ist eine Kooperationseinrichtung der drei Hochschulen Technische Universität Braunschweig (TU), Ostfalia Hochschule für angewandte Wis­senschaften
und Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK).

Es stärkt die Geschlechterfor­schung und -lehre und trägt zur hochschul­spezifischen Verankerung sowie zur hochschul­übergreifenden Zusammenarbeit bei.

Zuletzt bearbeitet von Sabine Maag, Veranstaltungsmanagement

zurück