Kunstschaufenster: Daniel Kuge | C4-WOB

Eine Installation von Daniel Kuge im Kunstschaufenster des Hallenbades Wolfsburg.

Kategorien
Freie Kunst

Veranstaltungsart
Ausstellungen, Installationen

Ort der Veranstaltung

Datum
17.04.2021 - 17.06.2021

© Daniel Kuge

© Daniel Kuge


Der Künstler Daniel Kuge befragt in seiner künstlerischen Arbeit Konstanten anthropogen geprägter Formen. Welche Gestalt haben diese Spuren und zu welchen Interpretationen regen sie an? Wie wird das Verhältnis zwischen Mensch und Objekt, Maschine und Körper gelesen? Analogien in archaischer Vorzeit, dem industriell geprägten Anthropozän und einer unbestimmten Zukunft werden erfasst und ausgelotet. Vermeintlich Urtypisches vermischt sich mit Technologischem.

Im Kunstschaufenster des Hallenbades Wolfsburg inszeniert Kuge großformatige Abbildungen von starren Gefügen, deren räumliche und statische Strukturen nur eingeschränkt nachvollziehbar sind. Ihre Kontexte und ihre Herkünfte sind nicht zu dechiffrieren. Ein Schwanken zwischen Mikro und Makro, zwischen Vergangenem und Zukünftigem, zwischen Profanem und Sakralem, zwischen Materiellem und Virtuellem, zwischen Utopie und Dystopie stellt sich ein.

Angeregt durch Kuges Arbeiten finden die Betrachter*innen sich mit Thematiken konfrontiert, die die Maschinerie des Krieges, das Grab oder den Tod berühren können, um sich schon gleich spielerisch modellhaften oder architektonischen Konzepten zuzuwenden. Wolfsburg als Reißbrett-Stadt der Nationalsozialisten, emporgezogen und zu einem gewichtigen Technologie-Standort der Gegenwart herangewachsen, bietet sich als besonderer Ort zur Reflexion der Kunst von Daniel Kuge.

Daniel Kuge studierte Freie Kunst mit Schwerpunkt Malerei und Bildhauerei an der HBK Braunschweig bei Frances Scholz und Hartmut Neumann sowie Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Fotografie an der Peter Behrens School of Arts Düsseldorf bei Christian Jendreiko, Gunnar Friel und Gerhard Vormwald.

Künstlergespräch:
Da im Moment aufgrund der Coronalage eine Eröffnung mit Publikum nicht möglich ist, können Sie ab 17.04.2021 unter dem Stichwort
„Daniel Kuge Kunstschaufenster“ auf dem youTube-Kanal des Hallenbades ein Gespräch mit dem Künstler vor seiner Arbeit  ansehen.

Zuletzt bearbeitet von Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Ausstellungs- und Veranstaltungsmanagement

 

© HBK Braunschweig 2021.