Forschung & Entwicklung

Forschung hat einen großen Stellenwert an der HBK Braunschweig. Eine Besonderheit als Kunsthochschule liegt darin, dass sie nicht nur über künstlerische Entwicklungs- und Lehrbereiche im engeren Sinne verfügt, sondern auch ein eigenständiges Design mit Forschung und Lehre sowie wissenschaftliche und pädagogische Forschungs- und Lehreinheiten beherbergt. Die HBK Braunschweig verfügt als Universität über das Promotions- und Habilitationsrecht.

Potenziale von Kunst und Kultur können hier umfassend entwickelt, erforscht und reflektiert werden. Das Spannungsfeld von ergebnisoffener Entwicklung und zielorientierter Anwendung wird praktisch wie theoretisch umfassend ausgelotet. Reizvoll sind das Zusammenspiel von inter- und transdisziplinärem Austausch, ergebnisoffene Vorhaben in Kunst, Wissenschaft und Design und auch ‚abseitige‘ und scheinbar ‚abwegige‘ Vorhaben, die eventuell erst mit ‚Verspätung‘ ihre Relevanz für die Institution oder die Gesellschaft erweisen.

Wichtig ist die Verbindung von Forschung und Lehre in Form eines forschungsbasierten Lernens und entsprechender Bildungsziele. Hochschulübergreifende Kooperationen und Vernetzungen sind Voraussetzung für den Erfolg der Hochschule und der einzelnen Fächer. Insbesondere die wissenschaftlichen Fachrichtungen stellen sich in Forschung und Entwicklung erfolgreich der Aufgabe, im Wettbewerb mit anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen zu bestehen. An der HBK Braunschweig wird dabei die Spezifik als Fachrichtung an einer Kunsthochschule nicht als Wettbewerbshindernis, sondern als Chance zur Profilierung verstanden.

Kontakt

Ellen Fischer
Stabsstelle Forschung & Förderlinien
+49 531 391 9380