Klasse Hartmut Neumann

Zur Person

Professor Hartmut Neumann geboren 1954 in Delmenhorst, arbeitet in den Bereichen Malerei, Fotografie, Grafik und Skulptur. Er lebt und arbeitet in Köln und Braunschweig. 1976-80 Studium an der Hochschule für Kunst in Bremen bei Prof. Rolf Thiele. Hartmut Neumann war an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland beteiligt. Er erhielt 1981 den Preis „Forum junger Kunst, 1983 Kunstpreis „Junger Westen, Stipendium Cité des Arts, 1985/85 Stipendium „Villa Massimo.  1991 begann er seine Lehre an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

www.hartmut-neumann.com

Malerei und Zeichnung in der Klasse Neumann

Wir stellen Fragen und versuchen, Antworten zu finden, um die Komplexität der verschiedenen künstlerischen Medien und deren Möglichkeiten zu erkunden. Wie bringe ich Form und Inhalt zusammen? Es geht um eigenwillige, individuelle Ausdrucksformen  Offenheit. Vom Gegenstand zur Abstraktion und zurück. Keine Genregrenzen. Das Interesse gilt den potentiellen Veränderungsprozessen des Gesehenen. EIGENWILLIGE, INDIVIDUELLE AUSDRUCKSFORMEN in der Kunst erforschen. Ein spielerisches und intimes Experiment. Dabei seine Sicht auf die Welt artikulieren. Künstler*innen schauen auf die Welt und finden dabei ihre Bilder. Was will ich, was kann ich, was gebe ich von mir preis?

Arbeiten der Studierenden