Klasse Raimund Kummer

Zur Person

Professor Raimund Kummer, geb. 1954, lehrt seit 1995 eine Fachklasse für Bildhauerei an der HBK Braunschweig und agiert gleichzeitig in internationalen Ausstellungskontexten. Mit Beginn seiner bildhauerischen Tätigkeit identifizierte Raimund Kummer die sich im Realraum plastisch manifestierenden Phänomene als unverbrauchtes Material und Gegenstand der Kunst. Seine Interventionen im urbanen Stadtraum sowie die damit verbundenen, simultan entwickelten Veröffentlichungsformen, Strategien und Formen innovativer künstlerischer Zusammenarbeit (Büro Berlin) basieren auf dem Kunstverständnis, das den Entstehungsort des Kunstwerks und dessen Veröffentlichung nicht mehr trennt: Jeder Ort kann ein möglicher Ort für Kunst sein. Die Arbeitsfelder seiner daran anknüpfenden Werke wie Skulpturen, Fotografien, Video, Sound, temporäre Interventionen, Installationen und Fotoinszenierungen lassen sich auf Kummers Ausgangspunkt zurückführen: den Realraum. Raimund Kummer hat im Kontext von Institutionskritik und kritischer Reflexion der Produktions- und Präsentationsbedingen von Kunst maßgeblich zur Erweiterung des Material- und Skulpturbegriffs beigetragen und das Moment des Erzählerischen als eine Kategorie in der zeitgenössischen Bildhauerei revitalisiert.

Statements der Klasse Kummer

Monumentalbildhauerei meets Gefühle trifft auf Manifest und Gegenstatement versus Video und mit Zeichnung und genreübergreifendem partizipativen Gesamtkonzept. Diskurs. "Mach das Gleiche nochmal in groß". Mach mal davon 200 Stück.

Außenstelle im Artmax hält die Stellung. Hoffentlich wird der Mietvertrag verlängert. Der Ort, den man beim Rundgang gerne mal überspringt, weil man extra hinlatschen muss. Doch das ist immer ein Fehler! Sehen Sie Softies in ihrem natürlichen Habitat!  (Soft) Sculpture und Video und Zeichnung u.v.m.! Keine Malerei o.Ä.! Bald macht die Hälfte der Klasse Diplom und der Prof geht in Rente! Alles muss raus! Greifen Sie jetzt zu!

Ein Ort, ein Raum, in dem offen gesprochen werden kann, Awarness und gute Plenen. 
Wir haben auch einen Steiger! 

Ein Raum für gefühlvolles Miteinander, kein Theoriegelaber! Hier wird gearbeitet: Monumental!

Die Klasse für Monumentalbildhauerei im Artmax. Video und Zeichnung. (Zum Glück geht das auch in groß.) Gute Gemeinschaft in der Klasse. Gute Plenen.

ingoing = outgoing ? Ein Versuch über die verschlossenen Open Studio
 - Grenzen heraus zu kommunizieren.  Soft ist gemeinsam stark. Einzelne zusammen ein Kollektiv? Jeder Gedanke, jedes Gefühl fließt in die Ausstellung ein- Wird zum Teil des monumentalen Ganzem. 

Arbeiten der Studierenden

Andrè Simon Waletzki

Glücksbrunnen. Mixed Media

Grosse Ansicht

Andrè Simon Waletzki
Glücksbrunnen

Mixed Media