Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Die Hochschule

© HBK/Frank Sperling

 

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig/Braunschweig University of Art ist eine international orientierte, künstlerisch- wissenschaftliche Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht. Mit 1000 Studierenden in den Studienbereichen Freie Kunst, Design sowie Kunstwissenschaft und Medienwissenschaften gehört die HBK zu den großen Kunsthochschulen in Deutschland.
Hervorragend ausgestattete Werkstätten und Labore bieten die besten Voraussetzungen für alle Denk-, Werk- und Arbeitsprozesse.

 

 

 

Die HBK Braunschweig mit Blick vom Johannes-Selenka-Platz.

Die HBK Braunschweig mit Blick vom Johannes-Selenka-Platz.
© HBK/Frank Sperling
vergrößern

Das Profil der HBK Braunschweig:

Die Künste und die Wissenschaften bilden das Kernprofil der HBK Braunschweig. Die HBK ist eine Kunsthochschule im Range der Universitäten. Sie verfügt über Promotions- und Habilitationsrecht. Das Profil der HBK ist sowohl durch die enge Verflechtung zwischen den Künsten und den Wissenschaften konturiert sowie auch durch die jeweilige Autonomie der Studiengänge. Sie gründet damit in einer Tradition der „zweckfreien Künste“ und der „Sinnfälligkeit“ der Künste im Wissen und nimmt aktiven Anteil an der begrifflichen Definition der Kunst im ästhetischen, technologischen und gesellschaftlichen Kontext des 21. Jahrhunderts. Die Freiheit der Künste und die Freiheit der Wissenschaften sind das höchste, unanfechtbare Gut dieser wie auch jeder anderen Hochschule. Allein das Wissen um diese „unbedingte Bedingung“ begründet die Verantwortung, Künste und Wissenschaften nicht gegeneinander, sondern im Miteinander der Möglichkeiten und Differenzen zu denken und zu ‚lehren’. Künste und Wissenschaften haben keine nationalen Begrenzungen und arbeiten, lehren, forschen und berufen im internationalen Kontext.

Zuletzt bearbeitet von Kommunikation und Medien am 07.07.2016