Raimund Kummer: KUMMER WEINT / SCHLIESS DIE VERDAMMTEN EISFACH!

Zwei experimentelle Prototypen in Opposition gesetzt. Raimund Kummer eröffnet Blicke auf sein Gesamtwerk. Als retrospektive Auskoppelungen sind die beide Ausstellungsprototypen aus der umfangreichen Recherche zu seinem Werkverzeichnis entwickelt worden. Fast alle gezeigten Werke werden erstmalig ausgestellt.

Kummer weint  Montagehalle
Selbstretrospektive auf erste Schritte, Experimente und Rollenbilder der späten 1970er Jahre bis heute. Gezeigt werden über 1000 Schwarzweißfotografien, Vintageprints, Prints auf Silbergelatinepapier, Ultrachrome Prints, Siebdrucke hinter Glas.

Schliess die verdammten Eisfach!  Hochschulgalerie
Panoramatische Apperzeption der eigenen Tätigkeit. Eine hybrid-monumentale Skulptur stellt Fragen nach Fortschritt, Zukunft, Ortsbestimmung, Rotation. Ausgestellt ist ein raumfüllender zentrierter Resonanzkörper umspielt von Sound und Digitalfilmprojektionen, über die eine Stimme die Titel aus Kummers Gesamtwerk langsam verdampfen lässt.

Eröffnung: Dienstag, 26.04., 19 Uhr, Montagehalle
Begrüßung: Prof. Dr. Dorothea Hilliger, Präsidentin (m.d.W.d.G.b.) HBK Braunschweig
Statement: Raimund Kummer

Öffnungszeiten: Mo–Fr: 14–18 Uhr, feiertags geschlossen

Ausstellungsorte: HBK Braunschweig, Hochschulgalerie, Johannes-Selenka-Platz 1 / Montagehalle, Broitzemer Str. 221, 38118 Braunschweig

Die Ausstellung wird gefördert durch: Öffentliche Versicherung, Stiftung Braunschweigischer KulturbesitzAlexander Tutsek-Stiftung und PhaseOne.

Einladungskarte als PDF

Fortlaufend/Tagesaktuell

Alle Tagesaktuell Laufend

Art der Veranstaltung

Alle digital Festival Vortrag Tagung externer Ort öffentlich hochschulöffentlich Aufführung/Präsentation Offene Ateliers Infoveranstaltung Filmvorführung Ausstellung

Studiengang

Alle Transformation Design Kunstwissenschaft Visuelle Kommunikation Design in der Digitalen Gesellschaft Darstellendes Spiel Medienwissenschaften Freie Kunst Kunstpädagogik

Zeitraum

Immer 2022 2021 2020