Kontakt

Prof. Dr. Michael Mönninger
Prof. Dr. Michael Mönninger - Professur Kunstwissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschichte und Theorie der Bau- und Raumkunst
Institut für Kunstwissenschaft
Gebäude 01, Raum 324
nach Vereinbarung per Mail
+49 531 391 9142
Foto: Isolde Ohlbaum

Forschung und Kooperationen

Forschungsschwerpunkte

  • Architektur- und Städtebautheorie des 18. bis 21. Jahrhunderts
  • Reurbanisierung der Nachkriegsmoderne in Europa
  • Raumdiskurse im internationalen Urbanismus: Vom cartesianischen Container-Raum zu postmodernen Feldtheorien

Forschungsprojekte

  • Raum und Ruhe: Sphären des Schlafes in Architektur, Kunst und Literatur (Monografie)
  • Faszination des Hässlichen. Grundlagen einer Anästhetik der zeitgenössischen Architektur. (Symposium und Publikation)
  • Die Vergesellschaftung der Daseinsvorsorge: Stadtplanung der Nachkriegsmoderne am Beispiel von Europas größtem Wohnungs- und Städtebaukonzern „Neue Heimat“ (2018 abgeschlossen)
  • Vom Expressionismus zur Neuen Sachlichkeit: Der Warenhausarchitekt Philipp Schaefer und das Baubüro der Rudolf Karstadt AG (Monografie und Werkverzeichnis)
  • Herausgabe und wissenschaftliche Bearbeitung der sechsbändigen Gesamtausgabe der Schriften und Entwürfe von Camillo Sitte (2008 - 2014, abgeschlossen)
  • „Stadtgesellschaft und Stadtentwicklung im Spiegel aktueller Theorien“: Forschergruppe am Wissenschaftskolleg zu Berlin (Symposium 1996, Publikation 1999, abgeschlossen)

Kooperationen

  • Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris: Kooperation mit Prof. Dr. Andreas Beyer (Eikones-Tagung und Publikation 2009 - 2013; HKB-Exkursion „Paris“,WS 2010/2011)
  • Hafen City Universität Hamburg: Prof. Dr. Jörn Düwel  (Int. Symposium zur Nachkriegsmoderne, Braunschweig 2010; Studien zum Wohnungs- und Städtebaukonzern Neue Heimat 2015 f.)
  • Kunstakademie Düsseldorf: Prof. Karl-Heinz Petzinka und Prof. Max Dudler (Akademie-Ausstellung und Publikation, 2010)
  • TU Braunschweig: Kooperationen mit Prof. Walter Ackers, Prof. Uwe Brederlau, Prof. Michael Szyszkowitz, Prof. Dr. Johannes Fiedler (Seminare, Forschungs- und Entwurfsprojekte, 2009 ff.)
  • Bundesstiftung Baukultur: Workshop mit Prof. Michael Braum (Berlin/Hannover) zur Stadtplanung der Nachkriegsmoderne 2010
  • TU Dortmund: Prof. Dr. Wolfgang Sonne (Sitte-Edition, Tagungen in Düsseldorf und Braunschweig, 2008 ff.)
  • TU Wien: Prof. Dr. Klaus Semsroth, Prof. Dr. Christoph Luchsinger, Prof. Dr. Robert Stalla (Sitte-Edition, 2008 - 2014)
  • Universität für Angewandte Kunst in Wien: Publikation mit Prof. Wolf D. Prix sowie mehrere Studienexkursionen (1996 - 2010)
  • Institut für Medienforschung an der HBK Braunschweig: Kooperation und Co-Teaching mit Prof. Dr. Heike Klippel (Stadt und Film, 2009) und Forschergruppe mit Prof. Dr. Rolf Nohr (Nachhaltige Räume,  2014 f.)

Ausstellungen

  • Ausstellung „Entwurfswerkstatt Industriekultur – Das Braunschweiger Ringgleis“ . Präsentation der Ergebnisse des prämierten Ideenwettbewerbs der HBK, TU und der Stadt Braunschweig. Temporäre Galerie im Westbahnhof, Juli 2012
  • Ausstellung zum. Entwurfsseminar „Situativer Urbanismus: Braunschweiger Stadtentrees“, SS 2011
  • Biennale Venedig: Bewerbung als Generalkommissar des Deutschen Pavillons für die XI. Architekturbiennale in Venedig 2008  (Endrunde, 2. Platz)
  • Organisator und Kurator der Ausstellung „Berlin morgen“ im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt am Main, gemeinsam mit Vittorio M. Lampugnani. Weitere Stationen: Berlin, London und Mailand, 1991 ff.