Abschlusspräsentationen

Die Abschlusspräsentation erfolgt am Ende des Stipendiums.


Ziel des Stipendiums ist die künstlerische Nachwuchsförderung durch Erarbeitung eines Entwicklungsvorhabens, welches an der HBK Braunschweig in der mindestens dreimonatigen Residenzzeit anzufertigen ist. Das Vorhaben muss einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung künstlerischer Formen und Ausdrucksmittel erkennen lassen.

Braunschweig Projects-Koordinatorin

Kontakt

Ellen Fischer

Gebäude 14, Raum 112
+49 531 391 9380

Am Dienstag, den 22. Januar 2013 um 19 Uhr wurde die Abschlusspräsentation "uncharted" der Stipendiat*innen des Jahrgangs 2011/12 des Künstlerförderprogramms Braunschweig Projects des Landes Niedersachsen an der HBK Braunschweig eröffnet.

Zur Begrüßung im raumLabor sprachen die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur Prof. Dr. Johanna Wanka und der HBK-Präsident Prof. Dr. Hubertus v. Amelunxen.

In einem Pressegespräch stand Prof. Dr. Wanka gemeinsam mit HBK-Präsident Hubertus v. Amelunxen und der Braunschweig Projects-Beauftragten Ellen Fischer den anwesenden Journalisten Rede und Antwort zu dem Künstlerförderprogramm, das vom Land Niedersachsen und der HBK Braunschweig seit 2011 jährlich ausgeschrieben wird. Sie freue sich, so Prof. Dr. Wanka, dass die Mittel, die das Land zur Verfügung stellt, so kompetent an der HBK Braunschweig für das Stipendienprogramm eingesetzt werden.

Anschließend nahm sich die Ministerin Zeit für die anwesenden Stipendiat*innnen, sprach mit ihnen über ihren Aufenthalt in Braunschweig und ihre in der Ausstellung im raumLABOR präsentierten Arbeiten.

Zur Einladungskarte

v. l. die Stipendiat*innen Sandra Volny, Robert Stark, Edwin Lo, Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, HBK-Präsident Hubertus v. Amelunxen, Stipendiaten Felipe Cortés und Eiko Grimberg, BS Projects-Koordinatorin Ellen Fischer, Stipendiatinnen Christine de la Garenne und Karolin Meunier

Bilder der Abschlusspräsentation

Am Dienstag, den 22. Oktober 2013 um 19 Uhr wurde die Abschlusspräsentation "Der Geist im Vakuum" der Stipendiat*innen des Jahrgangs 2012/13 des Künstlerförderprogramms Braunschweig Projects des Landes Niedersachsen an der HBK Braunschweig eröffnet.

Zur Begrüßung sprachen Veronika Olbrich vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur und HBK-Präsident Prof. Dr. Hubertus von Amelunxen.

Zur Einladungskarte

Bilder der Abschlusspräsentation

Am Dienstag, den 21. Oktober 2014 um 19 Uhr wurde die Abschlusspräsentation der  Stipendiat*innen des Jahrgangs 2013/14 des Künstlerförderprogramms Braunschweig Projects des Landes Niedersachsen an der HBK Braunschweigeröffnet.

Zur Begrüßung in der Montagehalle sprachen Veronika Olbrich, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie HBK-Vizepräsident Prof. Wolfgang Ellenrieder.

Zur Einladungskarte

Bilder der Abschlusspräsentation

Am Dienstag, den 27. Oktober 2015 um 19 Uhr wurde die Abschlusspräsentation "loose control" der Stipendiat*innen des Jahrgangs 2014-2015 des Künstlerförderprogramms Braunschweig Projects des Landes Niedersachsen an der HBK Braunschweig (HBK) eröffnet. Zu sehen waren Arbeiten aus den Bereichen Video, Fotografie, Skulptur, Performance und Klangkunst.

Zur Begrüßung sprachen Veronika Olbrich, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur und HBK-Vizepräsident Prof. Wolfgang Ellenrieder.

Zur Einladungskarte

Bilder der Abschlusspräsentation

Am Dienstag, den 25. Oktober 2016 um 20 Uhr wurde in der Hochschulgalerie die Abschlusspräsentation "presence sensed" der Braunschweig Projects-Stipendiat*innen des Jahrgangs 2015/16 eröffnet. 

Acht internationale junge Künstler*innen gaben in der Ausstellung Einblicke in ihr Schaffen und präsentierten Werke, die mit Unterstützung der Künstlerförderung des Landes Niedersachsen an der HBK Braunschweig entstanden sind.

Ob Klang-Installation, Skulptur, Zeichnung, Fotografie, Film oder Performance: Die Ausstellung unterstrich die Vielfältigkeit ihrer Künstlerinnen und Künstler und bespielte den gesamten Campus am Johannes-Selenka-Platz.

Zur Begrüßung sprachen Veronika Olbrich/Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie Ulrich Eller/Professor für Klangkunst an der HBK.

Zur Einladungskarte

Bilder der Abschlusspräsentation

Am Dienstag, den 17. Oktober 2017 um 19 Uhr wurde die Abschlusspräsentation „DEPARTMENT OF“ der Stipendiatinnen und Stipendiaten des Künstlerförderprogramms Braunschweig PROJECTS des Landes Niedersachsen an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) des Jahrgangs 2016/17 in der Montagehalle der HBK eröffnet.

Zur Begrüßung sprachen die Referentin des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, Veronika Olbrich und der HBK-Vizepräsident, Nikolas Lange.

Zur Einladungskarte

Bilder der Abschlusspräsentation

Am Dienstag, den 16. Oktober 2018 um 19 Uhr wurde die Abschlusspräsentation "NOTHING ALWAYS BODY" der Stipendiatinnen und Stipendiaten des Künstlerförderprogramms Braunschweig Projects des Landes Niedersachsen an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) des Jahrgangs 2017/18eröffnet.

Zur Begrüßung sprachen die Referentin des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, Veronika Olbrich und der Vizepräsident für Internationales und regionale Vernetzung der HBK Braunschweig, Prof. Thomas Rentmeister.

Die siebente Abschlusspräsentation des Künstlerförderprogramms fand in der Montagehalle und der Hochschulgalerie statt.

Zur Einladungskarte

Bilder der Abschlusspräsentation

Die acht internationalen Stipendiat*innen des Programms Braunschweig Projects 2018-2019 präsentierten am 22. Oktober 2019 ihre Abschlussausstellung „Every hundred feet the world changes“ in der Montagehalle der HBK Braunschweig.

Bei der Eröffnung sprachen Veronika Olbrich (MWK) und die Kuratorin der Ausstellung Nele Kaczmarek vom Kunstverein Braunschweig. Anschließend zeigte die Stipendiatin Rochu Chiu ihre Live-Performance „Our Relationship – Out of control“. Um 21.30 folgte eine Filmlesung des Stipendiaten Azin Feizabadi „SCHATTENLOS – Filmlesung mit Azin Feizabadi Part I“

Die Braunschweig Projects-Stipendiat*innen 2018-2019 sind: Adam Basanta (Montreal), Rochu Chiu (Taiwan), Azin Feizabadi (Berlin), Kinda Hassan (Paris), Nidhi Khurana (New Delhi), Nadia Mounier (Alexandria), Liona R. Nyairi (New York City) und Jeremy Wiles-Young (New York City).

Zur Einladungskarte
 

Bilder der Abschlusspräsentation

Die Abschlussausstellung der sechs internationalen Braunschweig Projects Stipendiat*innen 2019 – 2021 fand in zwei aufeinanderfolgenden Teilen in der Hochschulgalerie statt.

Im ersten Teil der Ausstellung vom 21. bis 30. Oktober 2020 zeigten FRAUD (Audrey Samson (CAN) & Francisco Gallardo (ES)) und Sajan Mani (IN) ihre aktuellen Arbeiten.
Vom 4. bis 13. November 2020 folgte die Präsentation von Sanggeun Ho (SOR), Bethan Hughes (GB) und Alina Schmuch (DE).

Die Werke sind mit Unterstützung der Künstlerförderung des Landes Niedersachsen während des einjährigen Arbeitsaufenthalts der Stipendiat*innen in Braunschweig entstanden.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie war die Ausstellung dieses Jahr nur für HBK-Angehörige geöffnet.

Da die drei Klangkunst-Stipendiat*innen Sabina Hyoju Ahn (KOR), Erik Ian DeLuca (USA) und Nour Sokhon (LB) aufgrund der Corona-Pandemie nicht anreisen konnten, wurde die Programmlaufzeit bis 2021 verlängert. Ihre Abschlusspräsentation ist im Oktober 2021 geplant.
 

Zur Einladungskarte

Virtueller Rundgang / Künstlerduo FRAUD: Jable Pardo

Bilder der Abschlusspräsentation